• 160410_Wien_2.jpg
  • 170401_Neuseen_5.JPG
  • 131020_5.JPG
  • 12_06_03_hopfengartenlauf_1.jpg
  • 170401_Neuseen_1.JPG
  • 12_03_2010_hstlf_3.jpg
  • 160813_Mauerweg10.JPG
  • 170319_Lissabon_7.JPG
  • 160821_Halletriathlon_2.JPG
  • 151101_HallEAround_2.jpg
  • 160813_Mauerweg1.JPG
  • 141129_Freiberg_1.jpg
  • 130306_HSL_2.JPG
  • 150329_Prawar_neu_8.jpg
  • unsere_Pokale.jpg
  • 080621_Kurparklauf.jpg
  • 160319_Mhltallauf1.JPG
  • 170319_Lissabon_5.JPG
  • 110112_Winterduathlon_2.jpg
  • 150829_Schillerlauf_3.jpg
  • 140823_Schiller_3.JPG
  • 160515_Riga_10.JPG
  • 130504_Frauenlauf_2.JPG
  • 131020_Dresden_1.JPG
  • 151011_Budapest_1.JPG
  • 140510_Avon_1.jpg
  • 140305_HSL_3.JPG
  • 141005_Ktten_3.JPG
  • 160611_Stoneman_4.jpg
  • 080614_Pfungstadt_1.jpg
  • 170415_Osterlauf_5.JPG
  • 150419_Linz_5.JPG
  • 170318_MTL_1.JPG
  • 130106_Oranienbaum.jpg
  • 14_02_2010_30_fuchsberglauf_1.jpg
  • 130420_Lange_Bahn_4.JPG
  • 2017_04_23_hh_marathon_3_b.jpg
  • 130930_Spartathlon_2.JPG
  • 150809_Panoramatour_4.jpg
  • 150726_Leipzig-Tria_3.JPG
  • 141005_Ktten_2.JPG
  • 151101_HallEAround_3.jpg
  • 150615_Himmelswegelauf_1.JPG
  • 2017_05_06_7_Eisleber_Fruehlingslauf.jpg
  • 170318_MTL_3.JPG
  • 151004_Petersberg1.JPG
  • 150319_Mhltal_4.JPG
  • 140824_SR_Goitzsche_1.JPG
  • 141102_HallEAround_1.JPG
  • 151017_Stralsund_2.JPG

26.03.2017 - 13. Muldentaler Städtelauf - Der Lenz ist da!

Bei strahlendem Sonnenschein fand am 26.03.2017 der Muldentaler Städtelauf Wurzen-Grimma zum dreizehnten Mal statt. Da der, wie immer wohl organisierte, Halbmarathon optimal in die Marathonvorbereitung passte, machte ich mich am Sonntag früh zur unchristlichen Zeit um 6 Uhr auf den Weg nach Grimma. Der Wecker zeigte zwar schon 7 Uhr an, aber in der Nacht gab es den Wechsel von der Winter- zur Sommerzeit. Um eine Stunde Schlaf betrogen, fühlte ich mich jedoch erstaunlich gut. Klugerweise verzichtete Teamkollege Matthias wegen muskulärer Probleme auf einen Start

Um 8 Uhr in Grimma strahlte die Sonne aber es war mit 2°C noch recht frisch. Schnell die Startnummer geholt, kurz den Zieleinlauf auf der historischen Pöppelmannbrücke inspiziert, umgezogen und schon saß ich für den Transfer zum Start in Wurzen im Bus. Am Marktplatz wurden wir von einer nun schon wärmenden Sonne empfangen und die Sorgen um die richtige Kleiderwahl waren erledigt. Begrüßt wurde ich von Katrin vom Bitterfelder SV 2000, mit der wir im letzten Jahr den Stadtpark von Bernau gerockt haben.

Nach der Einlaufarbeit fand ich mich vorne im Startblock wieder. Da ich wußte, dass die ersten 1,8K durch die Wurzener Altstadt mit Kopfsteinpflaster führen wollte ich nicht im Gedränge laufen. Im Startblock traf ich dann Vereinskamerad Henrik Kloss. Mein Matchplan verbot mir klugerweise mit Henriks Pace anzulaufen, ging es doch darum 21,098K und nicht nur 10K zu laufen! So setzte ich sehr diszipliniert meine Vorgaben um. Die Taktik war, die Strecke in 5K-Abschnitten "abzuarbeiten" und diese konstant in der geplanten Pace zu laufen. Da alles passte, orientierte ich mich an meinem Optimalziel und konnte diese Pace auch auf der gesamten Strecke halten - die Endorphine tanzten mit mir in den Frühling!

Zu Gesprächen war ich jedoch auch bei K14 nicht bereit. Überholte mich dort doch ein Laufkumpel von Vereinskamerad Frank B. und erkundigte sich nach dessen Wohlergehen. Mit kurzen knappen Antworten konnte ich seine Neugierde befriedigen und sah ihn dann locker an mir vorbeiziehen. Dieser Sportfreund aus Bad Kösen wurde dann auch verdient Erster in der M60 - Respekt! Im Ziel traf ich dann meinen Sitznachbarn aus dem Bus. Der hatte mich nun als Mitglied des LAV Halensia ausgemacht und erkundigte sich nach unserem Lothar. Diesmal hatte ich genug Puste für den Smalltalk. Goran aus Quedlinburg werde ich vielleicht in 4 Wochen wiedersehen, war doch der Muldentaler Städtelauf auch sein Vorbereitungswettkampf auf den Marathon in Hamburg.

2017_03_26 Muldentaler Staedtelauf

Verdiente Belohnung... lecker!

Zu erwähnen wäre noch, dass Henrik, trotz Ultratraining, einen hervorragenden dritten Platz in unserer AK M50 belegte. Mit meinem zehnten Platz und vor allem meiner Zeit war ich mehr als zufrieden!

Text/Bild: Klaus Bentele


 

Finde uns auf Facebook!