• 141003_Cross_3.jpg
  • 140823_Schiller_8.JPG
  • 130208_Adreika_Serie.png
  • 170319_Lissabon_9.JPG
  • 110214_Hallen-DM_1.jpg
  • 140831_Tria_1.JPG
  • 140823_Schiller_6.JPG
  • 140823_Schiller_1.JPG
  • 150809_Panoramatour_1.jpg
  • 141012_Sofia_1_8.JPG
  • 130324_Dresden_6.jpg
  • 150922_Karlsruhe_2.JPG
  • 160508_Goitzsche_3.jpg
  • 12102013_Weimar_stadtlauf_1.jpg
  • 160302_HSL_1.JPG
  • 161009_Leipzig_4.JPG
  • 130324_Dresden_2.jpg
  • 170508_Goitzsche4.jpg
  • 170521_Kopenhagen_7.JPG
  • 140427_Einetal_1.JPG
  • 161218_Minitrail_7.JPG
  • 160911_Bernau_4.JPG
  • 080914_Turm_1.jpg
  • 150712_Brocken-Inselsberg_1.JPG
  • 161009_Leipzig_1.JPG
  • 140914_Bernau_2.JPG
  • 150419_Spreewald_2.jpg
  • 150904_Tria_3(1).JPG
  • 151101_HallEAround_4.jpg
  • 150419_Linz_7.JPG
  • 160215_Rabenberg_2.JPG
  • 150725_Davos_wiesen-viadukt.JPG
  • 130421_Leipzig_4.JPG
  • 110605_Laeuferzehnkampf.jpg
  • 150922_Karlsruhe_1.JPG
  • 151101_HallEAround_2.jpg
  • 130121_Rotfuchsjagd_2.JPG
  • 140517_Rennsteig_1.JPG
  • 140427_Einetal_2.JPG
  • 160515_BIG25_4.jpg
  • 12_04_29_hhmarathon_2.jpg
  • 150419_Linz_3.JPG
  • 160911_Bernau_1.JPG
  • 13_06_2013_tag_6.jpg
  • 160611_Stoneman_6.jpg
  • 150531_Heimattour_5.JPG
  • 081206_Nikolaus.jpg
  • 12_04_29_spreewaldmarathon_1.jpg
  • 140322_Mhltallauf_4.JPG
  • 15_02_2010_17_thermenmarathon_1.jpg

23.04.2017- 36. Einetallauf – Vier für die Eine

Wie auch im Vorjahr nutzte eine kleine Schar LAVer die Gelegenheit, bei einem kleinen familiären Volkssportlauf in Aschersleben an den Start zu gehen. Die älteste Stadt Sachsen-Anhalts liegt glücklicherweise nicht weit entfernt, die Anreise ist daher kurz. Empfindlich kalte Temperaturen machten dem launischen April alle Ehre, auch der Regenguss vorneweg passte typisch zur Jahreszeit.

Dann also pünktlich schnell loslaufen, irgendwie wird man schon warm werden. Traditionell führten die Strecken (8, 15, 25km) aus dem Ort  nach einer Runde über den Burgberg am Zoo hinaus in die Natur durch die Nachbardörfer entlang des Flüsschens Eine. Auf dem Rückweg musste der dann schon stressende Burgberg erneut bezwungen werden, vorbei am Hexenturm zum Ziel. Eine rückläufige Teilnehmerzahl sowie die anspruchsvolle Strecke selbst sorgten dafür, dass man viel Zeit mit sich und der ergrünenden Natur und den vielen blühenden Bäumen alleine war. Die Momente bis zur Siegerehrung lassen sich in gemütlicher Atmosphäre bei Eintopf, Kaffee und Kuchen genießen. Die  AK-Plätze sind leicht gedichtet: Erster-zweie, Zweite-zweie, an der Eine: Dritte-keine. Pünktlich nach der letzten Ehrung wollen Regen und Hagel erneut beginnen. Zeit, nach Hause zu fahren und im Auto noch vorher die Erlebnisse der Hamburger Marathonprotagonisten zu checken. Die Ergebnisse von Norbert, Kerstin, Iris und Lothar (dessen zweites Rennen an diesem Wochenende nach der respektablen LM-Straßenlauf-Leistung) findet der Interessierte unter my raceresult.

Text/Bild: Thoralf Scholz


 

Finde uns auf Facebook!