• 140502_Mauerweg_4.JPG
  • 150926_Cross_7.jpg
  • 130504_Helsinki_5.JPG
  • 140517_Rennsteig_3.JPG
  • 161113_Athen_4.JPG
  • 150725_Davos_Schatzalp.JPG
  • 150419_Linz_2.JPG
  • 150509_Rennsteiglauf_8.JPG
  • 170415_Osterlauf_1.JPG
  • unsere_Pokale.jpg
  • 12_03_2010_hstlf_3.jpg
  • 140914_Bernau_2.JPG
  • 140913_Medoc_3.JPG
  • 080827_Cospuden_2.jpg
  • 150927_Berlin.JPG
  • 150725_Davos_StartZiel.JPG
  • 150822_Sportscheck_5.JPG
  • 161009_Leipzig_1.JPG
  • 160904_Achensee_4.JPG
  • 150426_Darss_1.JPG
  • 140627_Sonnwendlauf_1.JPG
  • 131020_Amsterdam_2.JPG
  • 170430_Residenzlauf_1.jpg
  • 130316_Muehltal_3.JPG
  • 080531_Naumburg_2.jpg
  • 130714_Jakobuslauf1.JPG
  • 150712_Zittau_2.JPG
  • 141019_Magdeburg_2.jpg
  • 160611_Stoneman_2.jpg
  • 161009_Leipzig_3.JPG
  • 150531_Heimattour_5.JPG
  • 130612_Rennsteiglauf_6.JPG
  • 150329_Berlin_2.JPG
  • 150501_HallEAround_9.JPG
  • 12_11_11_marathon_tenero_1.jpg
  • 140427_Einetal_1.JPG
  • 080914_Turm_4.jpg
  • 141102_HallEAround_10.JPG
  • Tutorial-Link_einfgen.jpg
  • 15_02_2010_17_thermenmarathon_2.jpg
  • 140517_Rennsteig_22.JPG
  • 140426_Wrzburg_1.JPG
  • 150904_Tria_3.JPG
  • 140322_Schneeglocke.jpg
  • 160619_Neunseenclassic_1.jpg
  • 160903_Team-DM_Essen_2.jpg
  • 141109_Rursee_1.JPG
  • 160924_Karlsruhe_3(1).jpg
  • 150419_Spreewald_1.jpg
  • 140517_Rennsteig_12.JPG

19.12.2005 - 168. Stundenlauf - Alter Hase siegt mit Frischling

Mit einem Halbstundenpaarlauf fand die 2005er Runners Point-Stundenlaufserie am Samstagnachmittag ihren Abschluss. Knapp 40 Paare ermittelten in den Kategorien Männer, Frauen und Mixed ihre Tagessieger auf der Tartan-Anlage der Bundeswehrkaserne Dr. Dorothea Erxleben. Nach dem orkanartigen Sturm vom Freitag legte sich über Nacht eine leichte Schneedecke auf die Bahn, die vom eiligst zusammengestellten Räumkommando bis zum Start noch weggefegt wurde um die Laufbedingungen etwas zu verbessern.
Den Tagessieg holte sich die Kombination Eik Fricke/ Samuel Diedering mit 9440 Meter, was angesichts der immer glatter werdenden Bahn ein gutes Ergebnis ist. Lohn der Anstrengung war ein edler Tropfen Wein von der Obstproduktion Höhnstedt. Platz Zwei ging an die Kombination Holger Stoek/ Steffen Huth die auf 9150 Meter kam. Knapp dahinter sicherte sich die Kombination Steffen Blockus/ Harald Dümke mit 9130 Metern den dritten Platz. Während es für den alten Hasen Eik ein Lauf unter Läufen war, hatte er doch in der Vergangenheit schon viele Siege errungen, war es für seinen Partner Samuel Diedering etwas Besonderes. "Sozusagen als Frischling, ich trainiere erst seit 2 Wochen beim LAV Halensia, mit einen erfahrenen Läufer wie Eik einen Wettkampf zu bestreiten und auch zu gewinnen, das war der absoluter Hammer für mich. Das es dazu überhaupt gekommen ist, habe ich meinen ehemaligen Sportlehrer Herr Heinze zu verdanken, der mich zielgerichtet zum LAV verwies", so der glückliche Sieger weiter.
Bei den Frauen ging Sieg und Wein an das Duo Katja Wollschläger/ Ann-Kathrin Sourell. Mit 7590 Metern waren sie vor dem Teutschenthaler Duo Evelyn Heinrich/ Sylvia Christoph erfolgreich. Die Vorjahressiegerinnen wurden mit 7450 Metern Zweite. Den Mixed-Sieg holten sich Vater Peter und Tochter Maria Heinrich. Mit 8850 Metern siegten sie deutlich vor den Zweitplatzierten Lothar Rochau/ Ella Tendler die 8340 Meter schafften.
br Vorweihnachtliche Atmosphäre, mit Stolle, Kaffee und Glühwein herrschte dann bei der anschließenden Siegehrehrung. Im Filmsaal der Bundeswehrkaserne, der bis auf den letzten Platz gefüllt war, wurden dann die 3 Erstplatzierten im Stunden- bzw. Halbstundenlauf mit einem Einkaufsgutschein von der Fa. Runners Point ausgezeichnet. Für die Altersklassensieger und Platzierten gab es Urkunden und kleine Sachpreisen.
In der Stundenlaufserie sicherte sich zum dritten Mal hintereinander PSVer Uwe Emmerling den Gesamtsieg. Mit 131200 gelaufenen Metern verwies er seine Vereinskollegen Harald Dümke und Lothar Rochau auf die Plätze. Während Dümke mit 126780 Metern Zweiter wurde, holte sich Rochau mit 125140 Metern wie im Vorjahr Platz Drei. Auch bei den Frauen konnte die Vorjahressiegerin ihren Erfolg wiederholen. Die PSVerin Kathrin Jautze belegte mit 112320 Metern unangefochten Platz Eins. Zweite, mit 96980 Metern, wurde Kathrin Wölfer vom TC ORCA Halle. Platz Drei ging an Ella Tendler. Die PSVerin kam auf 89360 Meter.
Sieger der Halbstundenlaufserie wurde erstmals Holger Stoek vom LAV Halensia. Der ehemalige Orientierungsläufer siegte mit 70860 Metern vor Peter Altner. Der USV-Triathlet wurde mit 64590 Meter Zweiter. Volkssportler Fred Matthes belegte mit 61600 Metern den dritten Platz. Bei den Frauen gab es einen Doppelsieg für den PSV Halle. Nach Platz Zwei vom Vorjahr sicherte sich erstmals Maria Heinrich den Sieg. Mit 59440 Metern war sie vor Katja Emmerling erfolgreich, die 57120 Meter erreichte. Die Teutschenthalerin Thurid Erbert wurde mit 50630 Metern Dritte.
Der Veranstalter bedankt sich bei allen Läuferinnen und Läufern für ihre Treue und rege Teilnahme in diesem Jahr und heißt sie herzlich willkommen im neuen Jahr 2006. Ein weiterer Dank geht an Runners Point, Gaensefurther Schlossbrunnen, Hermelin, Obstproduktion Höhnstedt und Josefines Blumentraum für die freundliche Unterstützung.

Text: Frank Berger


 

Finde uns auf Facebook!