• Drucken

15.08.2005 - Globuslauf in Weißenfels - Gläser und Emmerling siegen mit Streckenrekord

Im jährlichen Wechsel zwischen den Globus- Märkten in Weißenfels und Theißen war in diesem Jahr wieder Weißenfels Austragungsort der mittlerweile elften Auflage. Rund 200 Starter nahmen am Samstagnachmittag den Kampf um Altersklassensiege, Landescup- und Regionalranglistenpunkte auf. In den Hauptläufen der Männer über 15 Km und den der Frauen über 9 km gab es durch den PSV- Läufer Uwe Emmerling und die Apoldaerin Carolin Gläser jeweils neue Streckenrekorde. Die Thüringer A-Jugendliche siegte in 35:40 Minuten vor Katja Emmerling vom PSV Halle, die als Zweite 40:47 Minuten benötigte. Knapp dahinter lief nach 41:07 Minuten Christiane Hörtzsch aus Zeitz als Dritte über die Ziellinie. Das war zugleich auch die Reihenfolge in der Altersklassenwertung der Frauen. Als Fünfte, mit 42:44 Minuten, noch unter den Top Ten holte sich Ella Tendler vom PSV Halle den Sieg in der W40. Den holte sich auch die beiden USVer Christina Matthes(56:30 min) in der W55 und Walter Matthes(45:30 min) in der M70. Da für die Männer ab M70 nur die 9 Km- Strecke auf dem Plan stand, blieb dem USV- Oldie der Aufstieg zur Burg Goseck erspart. Der kurze aber steile Anstieg zur Burg, hoch oben auf einem Steilhang über dem Saaletal gelegen, sollte aber zum Gradmesser für den 15 Km-Hauptlauf der Männer werden. Die anfangs fünfköpfige Führungsgruppe, in der auch Uwe Emmerling vertreten war, viel am Anstieg auseinander. Hier machte sich für den PSVer das Hügeltraining in heimischen Gefilden bezahlt, denn hier konnte er den entscheidenden Vorsprung für seinen Gesamtsieg herauslaufen. Mit neuem Streckenrekord von 51:26 Minuten kam er als Erster ins Ziel und sicherte sich den 100,-€ Warengutschein vom Globus- Markt. Zweiter in 52:00 Minuten wurde Jörg Müller aus Quedlinburg. Ihm dicht auf den Fersen folgte Christoph Nitzschker von der LG Merseburg, der als Drittplatzierter 52:12 Minuten benötigte. Mit Harald Dümke(56:18 min2./M45) platzierte sich ein weiterer PSVer unter den Top Ten. Den verpasste als Elfter Lothar Rochau nur knapp. Der PSVer sicherte sich mit 56:23 Minuten aber einen überzeugenden Sieg in der M50. Sein Vereinskollege Egon Fuchs lief mit 1:04:46 Stunde auf Platz Zwei in der M65. Frank Berger wurde mit 1:01:43 Stunde Fünfter der M45.
Im Schülerlauf über 2 Km und im Jugendlauf über 3 Km, gab es durch Franz Schubert(1.Schüler A/ 7:13 min) und Christian Dreblow(1.MJB/) einen Doppelsieg für die Halleschen Leichtathletikfreunde. Dreblow siegte in 9:11 Minuten erst im Spurt vor dem Teutschenthaler Dirk Zimmermann der mit 1 Sekunde Rückstand folgte. Mit einer Zeit von 10:50 Minuten sicherte sich Xenia Gottfried vom SV 1885 Teutschenthal den Sieg in der weiblichen Jugend. Vereinskollege Christoph Sachse war in der MJA in 11:44 min erfolgreich.

Text: Frank Berger


 

Finde uns auf Facebook!