• 151025_Thale_1.JPG
  • 141102_HallEAround_4.JPG
  • 140510_Avon_1.jpg
  • 12_06_16_himmelswegelauf_1.jpg
  • 141012_Sofia_1_6.JPG
  • 170415_Osterlauf_3.JPG
  • 150912_Bernau_1.JPG
  • 12_05_17_elsterlauf_1.jpg
  • 31082013_Rennsteig_nonstop_1.jpg.JPG
  • 151003_WSL_4.JPG
  • 12_02_12_schneeglockchenlauf_1.jpg
  • 13_04_07_HM_Berlin_1.jpg
  • 160813_Mauerweg3.JPG
  • 150814_Mauerweg_8.JPG
  • 150919_Sandersdorf_5.JPG
  • 170401_Neuseen_3.JPG
  • Weimar.jpg
  • 130330_Ilsenburg.jpg
  • 150922_Karlsruhe_4.JPG
  • 160924_Karlsruhe_5.JPG
  • 151101_HallEAround_7.jpg
  • 150725_Davos_MD.JPG
  • 12_06_03_hopfengartenlauf_1.jpg
  • 12_04_21_brunnenlauf_2.jpg
  • 141019_Dresden_2.JPG
  • 150926_Cross_8.jpg
  • 160501_HallEAround_6.JPG
  • 150814_Mauerweg_4.JPG
  • 150912_Bernau_6.JPG
  • 150321_Mhltallauf_1.JPG
  • 130126_Offene_LM_1.jpg
  • 110927_Karlsruhe_2.JPG
  • 141005_Ktten_1.JPG
  • 120504_DM.jpg
  • 140517_Rennsteig_21.JPG
  • 140427_Darss_1.JPG
  • 15_02_2010_17_thermenmarathon_1.jpg
  • 140517_Rennsteig_18.JPG
  • 160625_Bergwitztriathlon.jpg
  • 150509_Rennsteiglauf_10.JPG
  • 170423_Eine_2.JPG
  • 12_02_23_thermenmarathon_1.jpg
  • 14_06_2013_tag_6.jpg
  • 160403_Berlin_1.jpg
  • 130306_HSL_6.JPG
  • 150711_Saaleschwimmen_2.JPG
  • 130224_Hallen_DM_2.JPG
  • 130316_Muehltal_4.JPG
  • 160501_HallEAround_7.JPG
  • 2012_11_14_Wertungslauf_HSLS_1.jpg

16.05.2007 - 2. Goitzsche Marathon - LAV Siege auf Nichtmarathonstrecken beim Landschaftslauf

Insgesamt fast 2000 Teilnehmer gab es bei der zweiten Auflage des Landschaftslaufes rund um die Goitzscher Seen, wobei ca. 150 Läufer den Namensgebenden Marathon unter die Füße nahmen. Für die meisten waren der 10 Kilometerlauf (290 im Ziel) und der Halbmarathon (403 im Ziel) die günstigeren Strecken. Außerdem konnte noch Inliner geskatet, gewandert oder Staffel gelaufen werden. Um 10.00 Uhr wurden Marathon und 10 Kilometerlauf an der Villa am Bernsteinsee (Stadtgrenze Bitterfeld) gemeinsam gestartet. Auf einem asphaltierten Radwanderweg ging es Richtung Pouch, wo die Halbmarathonläufer vor ihrem Start das bunte Läuferfeld ansehen und anfeuern konnten. Dann mussten sie um 11.00 Uhr selber ran und den größten der Goitzscher Seen umrunden. Schatten gab es leider auf der gesamten Strecke nicht, weil die vielen erst kürzlich angepflanzten Bäume einfach noch zu klein waren. Dadurch verdeckten sie aber auch nicht den herrlichen Blick auf die sehenswerte Landschaft.

Das Wetter zeigte sich von einer komplett anderen Seite als beim ersten Bitterfelder Marathon. War es damals noch kalt (8°C) und gab es stärkere Regenfälle (Autos wurden mit einem Tieflader von einem aufgeweichten provisorischen Parkplatz geholt), zeigte sich diesmal die Sonne von ihrer besten Seite und ließ die Wettkämpfe zur Hitzeschlacht werden. Dabei traf es die Halbmarathonis, die erstmal 10 Kilometer auf eine Getränkestelle warten mussten, besonders hart. Viele waren nur noch froh, überhaupt ins Ziel zu kommen. Völlig unerwartet wirkte sich die 25°C auch auf unsere afrikanischen Läufer aus, wo ich bestimmte gedacht hätte, dass sie das besser gewohnt sind. Isak Kiplagat Sang belegte in 2:28:57 Stunden (angestrebt war eine 2:19:30) souverän den 1. Platz. Egbert Zabel vom VSV Köthen (1. M50) erreichte hinter dem 2. Kenia Läufer Platz drei (nur 3 Minuten langsamer als im letzten Jahr, wo er fünfter wurde) und verpasste das Foto seines Lebens, weil er etwas zu spät zur Siegerehrung erschien. Christine Berger (LAV Halensia) wurde zweitbeste Marathonläuferin hinter Tatjana Semjonowa in 3:48:17 – damit hatte sie bestimmt nicht gerechnet. Schade, dass Tanja in der gleichen Altersklasse startet. Außer beim Marathon, war der LAV Halensia erfolgreich beim Halbmarathon vertreten und konnte einen kompletten Medaillensatz beim 10 Kilometerlauf belegen. In letzterem startete Steffen Blockus bei seiner Jahreswettkampf Prämiere und belegte auf Anhieb Rang fünf vor dem Wirt vom „Zum Schad“.

Wie schon 2006 wurden wir erster in der Mannschaftswertung Halbmarathon. Dafür gingen die Plätze eins, sechs und acht (Uwe Emmering, Lothar Rochau, Eik Fricke) ins Rennen, wobei die ersten beiden auch Ihre Altersklasse gewannen. Eik fungierte gleichzeitig als Haase für Claudia Löbel, die bei den Frauen gewann und eine persönliche Bestleistung erzielte. Leider gab es keine Frauen Mannschaftswertung, wie wir gedacht hatten. Die Ausschreibung und deren Interpretation waren für uns „Alte Laufhasen“ nicht zu leicht zu verstehen. Ansonsten wäre auch diese Wertung an unseren Verein gegangen, denn Kathrin Jautze wurde eine Woche nach der Harzquerung Zweite (1. W35) und Vorjahressiegerin Katja Emmerling Gesamtfünfte (1.W30).

Ergebnisse Auswahl – Änderungen möglich, bitte kontrolliert im Netz unter www.Goitzsche-Marathon.de

Marathon

1. (1. W45) – Tanja Semjonowa (LFV Oberholz) – 3:23:53
2. (2. W45) – Christine Berger (LAV Halensia e. V.) – 3:48:17
3. (1. W35) – Annett Dargazanli (Leipziger Triathlon e. V.) – 4:02:42
1. (1.MHK) – Isaak Kiplagat Sang – 2:28:57
2. (2.MHK) – Paul Mugai Thuo – 2:30:56
3. (1. M50) – Egbert Zabel (FSV Köthen e. V.) – 2:57:51
86. (3. M65) – Ulrich Neumann (LAV Halensia e. V.) – 4:35:32

Halbmarathon

1. (1.WHK) – Claudia Löbel (LAV Halensia e. V.) – 1:28:29 (PB)
2. (1. W35) – Kathrin Jautze (LAV Halensia e. V.) – 1:33:17
3. (1. W50) – Dr. Helga Blasius – 1:37:36
4. (1. W40) – Rosita Boose (SV Triathlon Halle) – 1:38:08
5. (1. W30) – Katja Emmerling (LAV Halensia e. V.) – 1:39:53
1. (1. M40) – Uwe Emmerling (LAV Halensia e. V.) – 1:15:51
2. (2. M40) – Thomas König (SUL Lößnitz) –1:17:11
3. (1. M35) – Matthias Paske – 1:23:42
6. (1. M55) – Lothar Rochau (LAV Halensia e. V.) – 1:25:19
8. (5. M40) – Eik Fricke (LAV Halensia e. V.) – 1:28:24
9. (6. M40) – Thoralf Scholz – 1:28:27
18. (2. M50) – Detlef Minzlaff (LAV Halensia e. V.) – 1:33:42
27. (4. M35) – Martin Kohlstock (LAV Halensia e. V.) – 1:37:58
69. (2. M65) – Egon Fuchs (LAV Halensia e. V.) – 1:45:56
91. 13. M35) – Enrico Kurzhals (LAV Halensia e. V.) – 1:48:45
112. (13. M45) – Werner Zabel (LAV Halensia e. V.) – 1:51:55
221. (16. M50) – Lutz Gebauer (LAV Halensia e. V.) – 2:06:39
297. (39. M30)– Lars Bunk (LAV Halensia e. V.) – 2:30:19

10 Kilometer

1. (1. WHK) – Sabine Stenzel (Bbs II Gutjahr) – 42:46
2. (1. W40) – Silvia Schmied – 42:55
3. (1. W30) – Dr. Sibylle Maurer (SSV Eintracht Naumburg) – 43:34
5. (1. W45) – Gabriele Tendler (LAV Halensia e.V.) – 45:28
1. (1. M30) – Torsten Matthes (LAV Halensia e.V.) – 34:01
2. (1. M40) – Holger Stoek (LAV Halensia e.V.) – 34:38
3. (1. MHK) – Christoph Nitzschker (LAV Halensia e.V.) – 35:05
4. (2. MHK) – Florian Pasemann (SV Halle) – 35:38
5. (1. M35) – Steffen Blockus (LAV Halensia e.V.) – 36:37
6. (2. M40) – Gunnar Schad (HLF Halle) – 37:10
7. (1. M45) – Harald Dümke (LAV Halensia e. V.) – 38:03
13. (4. MHK) – Thomas Krüger (LAV Halensia e. V.) – 40:01

Text/Foto: Uwe Emmerling


 

Finde uns auf Facebook!