• 140216_Barca_1.JPG
  • 170415_Osterlauf_3.JPG
  • 12_04_29_spreewaldmarathon_1.jpg
  • 140517-Elbe-Brueckenlauf2.jpg
  • 25_04_2010_hamburgmarathon_1.jpg
  • 130714_Jakobuslauf4.JPG
  • 2015_06_21_Jakobuslauf_2.jpg
  • 081021_Kernberg.jpg
  • 110814_Scuol_1.jpg
  • 130324_Dresden_2.jpg
  • 160410_Wien_4.jpg
  • 141102_HallEAround_13.JPG
  • 130609_Tag2.jpg
  • 150501_HallEAround_16.JPG
  • 150922_Kampfrichter_3.JPG
  • 150501_HallEAround_8.JPG
  • 150829_Schillerlauf_8.jpg
  • 140322_Mhltallauf_4.JPG
  • 130612_Tag5.jpg
  • 080914_Turm_4.jpg
  • 161009_Leipzig_6.JPG
  • 150329_Prawar_1.JPG
  • 130316_Muehltal_7.JPG
  • 150726_Leipzig-Tria_2.JPG
  • 160611_Stoneman_8.jpg
  • 140504_Goitzsche_4.JPG
  • 170430_Residenzlauf_1.jpg
  • 160501_HallEAround_2.JPG
  • 10_04_2010_kyffkaeuserberglauf_1.jpg
  • 160515_Riga_5.JPG
  • 140330_Berlin_1.JPG
  • 140823_Schiller_8.JPG
  • 170318_MTL_2.JPG
  • 140305_HSL_1.JPG
  • 160508_Goitzsche_3.jpg
  • 2012_11_14_Wertungslauf_HSLS_1.jpeg
  • 12_09_23_badenmarathon_1.jpg
  • 12_02_23_thermenmarathon_2.jpg
  • 150509_Rennsteiglauf_2.jpg
  • 150814_Mauerweg_3 .JPG
  • 170319_Lissabon_4.JPG
  • 141102_HallEAround_12.JPG
  • 141012_Sofia_1_2.JPG
  • 170506_Finnelauf5.JPG
  • 110319_Eisenberg.jpg
  • 150906_MDM_2.JPG
  • 081108_Cross_2.jpg
  • 150829_Schillerlauf_7.jpg
  • 150704_Frttstdt_1.JPG
  • 150711_Saaleschwimmen_3.JPG

17.06.2007 - 3. Goitzschesee-Rundlauf - Blockus und Rochau auf dem Podest

Bereits zum dritten Mal fand im ehemaligen "Bitterfelder Revier" der Goitzschesee-Rundlauf statt. Dort wo 1991 noch Braunkohle abgebaut wurde ist heute eine attraktive Seenlandschaft mit einem modernen Hafen entstanden. Rund um die Seen entstanden asphaltiert Uferwege die für Laufveranstaltungen geradezu prädestiniert sind. Vom Bitterfelder SV 2000 wieder bestens organisiert gab's am letzten Samstag die dritte Auflage rund um die Goitzsche. Etwas mehr als 150 Teilnehmer waren über die 3 Km, 5 Km, 10 Km und 25 Km langen Strecken am Start. Unter ihnen auch wieder Steffen Blockus vom LAV Halensia, der im vergangenen Jahr auf der 25 Kilometer langen Strecke siegreich war. Bedingt durch seinen Trainingsrückstand nach langwieriger Verletzungspause, reichten diesmal die Kräfte nur für die Teilnahme an den 10 Km-Lauf. Zu seiner eigenen Überraschung überquerte er dennoch nach 36:48 Minuten als Erster die Ziellinie im Bitterfelder Stadion.

Im Hauptlauf über 25 Km wurde deshalb der Vorjahreszweite, Marco Höhne, zum erklärten Favoriten auf den Gesamtsieg. Der Triathlet vom Bitterfelder SV 2000 wurde dieser Favoritenrolle dann auch gerecht, und lief nach 1:41:10 Stunde als Sieger über die Ziellinie. Mit genau 2 Minuten Rückstand überquerte Dauerbrenner Lothar Rochau als Zweiter die Ziellinie. Mit einer Zeit von 1:43:10 Stunde war er der überlegene Sieger Altersklasse M 55. Mit Norbert Götsch als Achter und Thomas Krüger als Neunter blieben zwei weitere Hallenser unter den Top-Ten. Der Vereinslose Götsch benötigte 1:50:35 Stunde und sicherte sich Platz Zwei der M 50. Der LAVer Krüger sicherte sich mit einer Zeit von 1:50:39 Stunde den Sieg in der Männerhauptklasse. Sein Vereinskollege Frank Berger sicherte sich nach einer kämpferisch starken Leistung den dritten Platz in der M 50. Er benötigte für den langen Kanten 1:57:25 Stunde. Martin Kohlstock, ebenfalls LAV Halensia, lief nach 1:56:54 Stunde als Vierter in der M 35 ins Ziel und sicherte sich gemeinsam mit Lothar Rochau und Thomas Krüger den Sieg in der Teamwertung.

Bei den Frauen war die Teilnahme zwar etwas spärlich, aber dennoch erfolgreich. Über die 10 Km lange Strecke lief Elisabeth Götsch in exakt 47:00 Minuten als Zweite über die Ziellinie. Das war für die Vereinslose Hallenserin der Sieg in der W 50. Gesamtvierte und Dritte der Frauenhauptklasse wurde Mareen Smuda. Die Freundin von LAVer Thomas Krüger lief nach 49:10 Minuten ins Ziel.

Nach der obligatorischen Siegerehrung gab's dann noch die angekündigte Tombola. Auch hier waren die halleschen Teilnehmer sehr erfolgreich. Der Hauptpreis, ein Fahrrad, blieb allerdings in der Bitterfelder Region.

Text/Foto: Frank Berger


 

Finde uns auf Facebook!