• 140831_Tria_2.JPG
  • 140823_Schiller_14.JPG
  • 170519_RSL_8.JPG
  • 151011_Budapest_6.JPG
  • 110811_Kitzbuehl.jpg
  • 161113_Athen_9.JPG
  • 5_04_2014_brunnenlauf_1.jpg
  • 141019_Dresden_3.JPG
  • 110515_Avon.jpg
  • 130512_Zehnkampf_1.JPG
  • 160903_Nachtlauf_3.jpg
  • 150501_HallEAround_7.JPG
  • 140823_Schiller_5.JPG
  • 130306_HSL_7.JPG
  • 150809_Panoramatour_5.jpg
  • 130316_Muehltal_7.JPG
  • 170519_RSL_5.JPG
  • 080620_Sommersportfest.jpg
  • 150501_HallEAround_4.JPG
  • 081108_Cross_1.jpg
  • 25_04_2010_hamburgmarathon_1.jpg
  • 140302_DM-Erfurt.jpg
  • 140322_Mhltallauf_2.JPG
  • 130926_nemea.jpg
  • 170519_RSL_2.JPG
  • 141005_Ktten_3.JPG
  • 12_07_01_weinbergwiesenlauf_1.jpg
  • 160904_Achensee_4.JPG
  • 150822_Sportscheck_2.JPG
  • 160529_IGA-Lauf_8.jpg
  • 140517_Rennsteig_14.JPG
  • 150521_Rennsteiglauf_6.JPG
  • 131002_Spartathlon_Frohnau.jpg
  • 140216_Barca_8.JPG
  • 170318_MTL_7.JPG
  • 160619_Neunseenclassic_2.jpg
  • 150509_Rennsteiglauf_9.JPG
  • 140823_Schiller_10.JPG
  • 130413_100km_2.jpg
  • 140621_Goitzschepokal_2.JPG
  • 141102_HallEAround_5.JPG
  • 131002_Spartahtlon_Feier.JPG
  • 161113_Athen_3.JPG
  • 12_10_20_ruegenmarathon.jpg
  • 150531_Heimattour_8.JPG
  • 130323_Lissabon_1.jpg
  • 130612_Rennsteiglauf_7.JPG
  • 161113_Athen_8.JPG
  • 130112_HLM_1.jpg
  • 15_02_2010_17_thermenmarathon_2.jpg

23./24.02.2013 - 12. Deutschen Hallenmeisterschaften der Senioren – Kleine Delegation des LAV Halensia mit Silber und Bronze dekoriert

In Düsseldorf fanden nunmehr zum vierten Mal die Meisterschaften der 35-90jährigen Enthusiasten der Leichtathletik statt. Gabi Kelling, Holger Stoek und Lothar Rochau reisten mit Unterstützung in die Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen um unseren Verein würdig zu vertreten. Leider war Ella Tendler verletzt und konnte an ihre Erfolge der letzten Jahre nicht anknüpfen.

1050 Teilnehmerinnen und Teilnehmer machten wieder einmal deutlich wie emotionsgeladen unsere wunderbare Sportart ist. Packende Kämpfe auf der Laufbahn, in den Sprungdisziplinen oder bei den Wurfdisziplinen zeigten nicht nur strahlende Sieger, sondern auch enttäuschte Verlierer.

Monatelanges hartes Training, eiserne Disziplin und eine gesunde Lebensweise sind zwar entscheidende Voraussetzungen für eine gute Platzierung oder den Sieg doch eine Garantie gibt es dafür nicht. Manchmal fehlt einfach das Quäntchen Glück oder der unbedingte Wille zum Sieg.

So litten wir gemeinsam mit unserer Vereinskameradin Gabi mit, die trotz einer Verletzung am Fuß ihre 800m in der starken W 45 durchlief und immerhin noch eine Zeit von 2:36 min erreichte. Dabei hatte Gabi in den letzten Monaten alles diesen einen Wettkampf untergeordnet und sich eine bessere Platzierung vorgenommen.

Niemand der nicht selber diese Erfahrung mal gemacht hat, kann ermessen, was in so einen Augenblick nach dem Zieleinlauf in einem vorgeht. Zum Glück gibt es die ebenfalls laufbegeisterte Familie und die Vereinskameraden die in diesen Augenblicken eine ganz entscheidende Rolle spielen.

So war zwar mit dem gemeinsamen Abendessen die Enttäuschung noch nicht vorüber aber der Blick ging in der jungen Saison nach vorn. Jetzt gilt es den Fuß auszukurieren und spätesten bei der LM über 10km Straße erneut anzugreifen.

Himmel hoch jauchzend erreichte dagegen unser Präsident Holger das Ziel über die 3000m in der AK M 45. Fast wie ein Uhrwerk mit konstanten 37 Sekunden Runden und bei Kilometer Zeiten von 3:06 bis 3:08 min zeigte Holger warum er die weite Strecke nach Düsseldorf auf sich genommen hatte. Der unbedingte Wille mit einer Medaille nach Halle zurück zu kommen war ihm förmlich vor dem Start anzusehen.

Dass es der Deutsche Vizemeistertitel in 9:22 min - hinter dem fast unbesiegbaren Andreas Oberschilp aus Bremen der immerhin mit einer 9:08 min angereist war - wird ist ein riesen Erfolg für Holger und ein Lohn für das kontinuierliche und harte Training.

Lothar konnte in seinen emotionalsten 800m Rennen in der M60 die Bronzemedaille in 2:29 min erkämpfen. Mit einer an der sechsten Stelle stehenden Meldezeit kam mir die Taktik des Rennens sehr entgegen. Eine verbummelte 1.Runde mit 38 Sekunden und einer realistischen Einschätzung über die momentane Leistungsstärke konnte ich die letzte Runde noch in einer 35 Runde durchstehen und meine Gegner bis ins Ziel in Schach halten.

Dank sagen möchte ich vor allem Ella die mich wieder einmal förmlich ins Ziel „gepeitscht“ hat. Ein Dank geht aber auch an die Seniorensportler des SV und des USV Halle. Es war toll wie die Sportlerinnen und Sportler aus Halle zusammengehalten haben und Freude und Enttäuschung miteinander geteilt haben.

Eine große Hochachtung geht aber auch an den in der M 75 startenden Klaus Tondera. Klaus konnte einen kompletten Medaillensatz über 200m/400m/800m erringen. Wie sagte sein Trainer so treffend: Man muss im Leben manchmal erst 75 Jahre alt werden um Deutscher Meister zu werden. Herzlichen Glückwunsch Klaus und allen Platzierten.

Hier gibt es noch die Ergebnisse!

Text/Bild: Lothar Rochau


 

Finde uns auf Facebook!