• 161218_Minitrail_2.JPG
  • 130324_Dresden_5.jpg
  • 140322_Mhltallauf_2.JPG
  • 141102_HallEAround_11.JPG
  • 140831_Tria_1.JPG
  • 160611_Stoneman_9.jpg
  • 12_02_12_schneeglockchenlauf_1.jpg
  • 150419_Spreewald_1.jpg
  • 150419_Linz_1.JPG
  • 130811_Ringelnatzlauf2.jpg
  • 160702_Sundschwimmen_1.JPG
  • 150228_DM_1.JPG
  • 140823_Schiller_5.JPG
  • 170519_RSL_9.JPG
  • 131020_Dresden_1.JPG
  • 140914_Bernau_3.JPG
  • 140823_Schiller_13.JPG
  • 150531_Heimattour_5.JPG
  • 09_03_2010_14_mazdalauf_1.jpg
  • 170301_HSL3.JPG
  • 130504_Helsinki_2.JPG
  • 150329_Prawar_1.JPG
  • 14_06_2013_tag_7_1.jpg
  • 141019_Dresden_4.JPG
  • 12_03_07_mazdalauf_1.jpg
  • 130421_Leipzig_2.JPG
  • 150521_Rennsteiglauf_7.JPG
  • 150711_Saaleschwimmen_3.JPG
  • 170521_Kopenhagen_7.JPG
  • 12_06_16_himmelswegelauf_2.jpg
  • 081206_Nikolaus.jpg
  • 140712_RunundBike_3.jpg
  • 10_04_2010_kyffkaeuserberglauf_1.jpg
  • 121114_1_Wertungslauf_HSLS.jpeg
  • 170319_Lissabon_12.JPG
  • 080914_Turm_3.jpg
  • 150419_Linz_2.JPG
  • 140118_Wintermarathon_1.jpg
  • 150829_Schillerlauf_8.jpg
  • 140621_Himmelswege_1.JPG
  • 150920_Mukolauf_1.JPG
  • 11_03_2010_malta(1).jpg
  • 151011_Budapest_3.JPG
  • 170519_RSL_7.JPG
  • 2016_04_10_hannover_m_01.jpg
  • 161218_Minitrail_6.JPG
  • 140712_RunundBike_1.jpg
  • 140621_Himmelswege_2.JPG
  • 170528_Hengelo_4.JPG
  • 130520_Nellschtz.JPG

24.03.2013 - 23. Citylauf Dresden - Ein Zehner im Tiefkühlschrank

Eik´s Trainingsplan zum Berliner Halbmarathon am 07.04.2013 führte die Trainingsgruppe "MHP" an diesem Sonntag zum 23. Citylauf nach Dresden. Das "M" der Gruppe war allerdings die kalten Temperaturen Mitteldeutschlands überdrüssig und flog nach Mallorca um ein wenig zu Radeln. An dieser Stelle wünsche ich ihm einen schönen Sonnenbrand ;-)

"H&P" ließen sich jedoch nicht lumpen und nahmen die Reise in die Sachsen-Metropole auf sich. Die Laufveranstaltung wartete mit guter Organisation, toller Stimmung, neuer Strecke (2 x 5 km-Runde), aber auch mit eisigen Temperaturen auf. Die Veranstalter ließen jedoch keinen Zweifel an einer Durchführung aufkommen ("Na klaro findet der Lauf statt."). "P" förderte die Vereinbarkeit von Familie und Beruf Lauftraining und reiste bereits am Vortag mit seinen Lieben an. Schon da wurde ihm bei -4,5°C klar, dass man beim Rennen wohl nicht sehr ins Schwitzen kommen würde. Das geplante Sightseeing beschränkte sich auf Grund der Temperaturen auch nur auf Konsumtempel und einer Autofahrt entlang des Elbufers.

Am Morgen des Renntages bemühte "P" gleich nach dem Aufstehen sein Smartphone und sah sich Kopf schüttelnd die Wetterdaten an: -11,2°C und auffrischender Ostwind - der Frühling hielt also mal wieder das, was er verspricht. Zum Glück sollte sich die Sonne oftmals zeigen. Aber die Ostluft... Wie pflegt "P´s" alter Nachbar und Weltkriegsveteran immer zu sagen? "Die Ostluft, die kann herkommen von wo sie will, sie ist immer kalt!". Nun ja, wann gibt es schon mal Laborbedingungen beim Wettkampf... Umso wichtiger war da natürlich eine ordentliche Erwärmung. "P" nahm mit Sohnemann am Bambini-Lauf über 500m teil. Dieser, allerdings für den SV Halle (Abt. Basketball) startende Constantin, bewältige die Strecke mit Bravur. Abwerbungsversuche zum LAV Halensia e.V. scheiterten allerdings (noch) an den stichhaltigeren Argumenten des 4jährigen.

"H" reiste am Wettkampftag in einer illustren Männerrunde an, die als moralische Unterstützung fungierten. Im Lichthof des Dresdner Rathaus´ traf man dann auch mit Falk Cierpinski auf einen lockeren Plausch zusammen und sammelte schonmal Ausreden, für ein ggf. enttäuschendes Ergebnis. Folgende Auflistung kam dabei zustande:

  • Formschwäche bzw. gesundheitliche Probleme (Magen-Darm, grippaler Infekt)
  • Klimawandel (Temperatur und eiskalter Wind)
  • neue Strecke mit vielen Kopfsteinpflasterpassagen und tückischen Anstiegen
  • Verbot des Umkleidens im Lichthof

Kurz um: Das Geschwätz, welches Läufer/innen eben immer so vorm Wettkampf von sich geben...

So, nun endlich zum Wettkampf...

Mit 1.213 weiteren Läuferinnen und Läufern nahmen "H&P" den  Zehner bei nun doch schon "milden" -3°C unter die Laufschuhe. Nach Taktieren stand beiden LAVler dabei überhaupt nicht der Sinn. Die Devise lautete: Mal gucken was so geht! So war es auch nicht verwunderlich, dass beide schnelle Anfangstempi anschlugen, die sich dann mehr oder weniger rächten. Bei Thomas sah es sogar bis KM 7 nach neuer Bestzeit aus. Da jedoch bekanntlich hinten die Ente fett ist, wurden die letzten 3 km dann doch etwas "zäh". Im Ziel bescherten Thomas´ 37:41 min ihm einen 59. Gesamtplatz (12. AK). Da war Falk allerdings als Sieger schon gut 6,5 min im Ziel. Falk löste sich zwischen KM 6 und 7 aus einer 4köpfigen Spitzengruppe um Olympia-Teilnehmer Jan Kreisinger (CZ) heraus und durfte so im Ziel glücklich Siegerinterviews geben. Sven fehlten am Ende nach überstandener Erkältung doch noch ein paar Körner, darf aber mit 39:13 min auch zufrieden sein (88. Gesamtplatz; 5. AK).

Nun gilt es die beiden kommenden Wochen mit Eik´s professioneller Hilfe überlegt zu trainieren und es dann zusammen mit Stephan in Berlin so richtig krachen zu lassen. Freude herrscht!

Hier die Ergebnisse: LINK

PS:
Unser Lothar Rochau wurde heute im fernen Lissabon übrigens 3. beim Halbmarathon in der AK 60 in 1:26:26h! Super! Bericht folgt sicherlich! LINK

Text/Bild: Thomas Probst


 

Finde uns auf Facebook!