• 160116_Wintermarathon_2.JPG
  • 151011_Halbmarathon_Leipzig_3.JPG
  • 12_11_11_marathon_tenero_1.jpg
  • 130420_Lange_Bahn_2.jpg
  • 080624_Stundenlauf_1.jpg
  • 140823_Schiller_11.JPG
  • 15_02_2010_17_thermenmarathon_1.jpg
  • 12_04_29_hhmarathon_1.jpg
  • 160302_HSL_1.JPG
  • 170319_Lissabon_11.JPG
  • 150329_Prawar_neu_3.jpg
  • 131020_6.JPG
  • 151003_WSL_2.JPG
  • Steffen_Klitschka.jpg
  • 160515_BIG25_4.jpg
  • 2017_03_06_mazdalauf_eilenburg_2.jpg
  • 160821_Halletriathlon_5.JPG
  • 080531_Naumburg_1.jpg
  • 140823_Schiller_12.JPG
  • 130926_sparta.jpg
  • 140810_Panoramatour_2.JPG
  • 160515_BIG25_2.jpg
  • 2017_04_08_39_Kyffhuser_Berglauf_3.jpg
  • 170506_Finnelauf3.JPG
  • 140824_SR_Goitzsche_1.JPG
  • 00_laufbild_1.jpg
  • 140305_HSL_4.JPG
  • 150829_Schillerlauf_5.jpg
  • 140517_Rennsteig_22.JPG
  • 080827_Cospuden_2.jpg
  • 081226_HSL_2.jpg
  • 170508_Goitzsche4(1).jpg
  • 160821_Halletriathlon_1.JPG
  • 141005_Ktten_8.JPG
  • 130413_100km_2.jpg
  • 150829_Schillerlauf_9.jpg
  • 151017_Stralsund_1.JPG
  • 130504_Helsinki_1.jpg
  • 160529_IGA-Lauf_4.jpg
  • 151003_Meiningen_1.JPG
  • 150329_Prawar_1.JPG
  • 141003_Cross_1.JPG
  • 141019_Dresden_4.JPG
  • 160424_Residenzlauf.jpg
  • 170508_Goitzsche1.jpg
  • 141012_Sofia_1_8.JPG
  • 140517_Rennsteig_19.JPG
  • 160515_BIG25_1.jpg
  • 160611_Stoneman_4.jpg
  • 150501_HallEAround_11.JPG

14.07.2013 - 12. Jakobuslauf Hettstedt - Von Propst zu Probst

Vergangene Woche stand bei Thomas und Sabine ein 15 km- Wettkampf auf dem Trainingsplan. Somit hatten sie zunächst die Qual der Wahl der richtigen Wettkampfstätte - nämlich zwischen dem bekannten Elstermarathon und dem bisher unbekannten Jakobuslauf in Hettstedt. Nach Tagung der beteiligten Familienräte entschieden sie sich schließlich für den Jakobuslauf, da hier laut Internet ein kleines Rahmenprogramm für die ganze Familie geboten wurde. Also Laufsachen und Familien rein ins Auto und ab ging es Sonntagfrüh um 8 Uhr nach Hettstedt.

Hier angekommen wirkte alles noch ziemlich verschlafen und als wir auf dem Marktplatz im Start - Zielbereich ankamen, waren zunächst nur eine Handvoll Menschen anwesend und mitten auf dem Marktplatz fand ein Gottesdienst statt. Unsere Anmeldung für den 14 km - Lauf und die unseres Nachwuchses für den Flitzilauf war schnell erledigt. Für alle gab es zur Zeitmessung einen Chip zum Anklippen an den Schuh, woauf unsere Zwerge Natalie und Kostantin natürlich besonders stolz waren. Beim Umziehen schickten wir einen skeptischen Blick in den stark bewölkten Himmel und wir fröstelten leicht bei nur 16°C. Aber das Wetter sollte in Kürze schon nicht mehr unsere Sorge sein. 

Um 10 Uhr sollte schließlich der Flitzilauf für die Nachwuchsläufer starten, aber zunächst kamen Frau Zirkusdirektorin und Clown Ebs an die Startlinie und boten ein kleines Aufwärmprogramm für die Kleinen - und wer Lust hatte auch für die Großen. Endlich fiel  der Startschuss und Natalie und Konstantin fltzten los. Konsti erreichte als dritter Junge das Ziel, was ihm einen Treppchenplatz einbrachte. Natalie stürzte leider- lief aber trotz Tränen und Schmerzen durchs Ziel. Beide waren superstolz auf ihre essbare Riesenmedaille.

10:30 Uhr fiel nun endlich auch der Startschuss für den HM und die 14 km - Strecke. 10 Minuten später starteten die Läufer über die 3km- Runde und die Walker und Wanderer. Für Thomas und Sabine waren 2 Runden zu bewältigen. Die Strecke führt über Straßen und Waldwege. Aber dann - ab 3,5 Kilometer geht es in ein Waldstück, was es in sich hat. Wir hätten den Zusatz im Internet "z.T. Cross" wohl besser lesen sollen. Die nächsten 1,5 Kilometer geht es steil bergan und bergab auf zum Teil nur ganz schmalen Trampelpfaden. Hier ist also Vorsicht geboten, um nicht über die eigenen Füße zu fallen.

Thomas steckten noch die 85 Radkilometer vom Vortag in den Knochen und somit hängte er sich an einen Bekannten, der den HM bewältigte und wollte mal gucken was so geht.  Im Ergebnis erreichte er nach 54:40 Minuten das Ziel, was ihm mit einem deutlichen Vorsprung den Sieg über diese Strecke und somit den richtig schönen und außergewöhnlichen Pokal einbrachte. Sabine konnte - beflügelt von ihren erreichten 14:27 Minuten über 3000 Meter  ein paar Tage zuvor in Schkopau- schnell durchstarten und erreichte auch hier die 3km- Marke unter 15 Minuten. Der Cross - Streckenabschnitt kostete sie dann aber zu viel Kraft, so dass sie schließlich nach 1:17:45 Stunden nicht zufrieden aber doch froh es geschafft zu haben, im Ziel ankam. Immerhin landete sie mit diesem Ergebnis auf dem 2.Platz der Frauen und konnte somit auch einen Treppchenplatz ergattern. 

Jeder Teilnehmer erhielt schließlich noch einen kleinen Sachpreis aus der Tombala und nachdem wir uns mit einer Bratwurst gestärkt und die Kinder sich von Clown Ebs verabschiedet hatten, fuhren wir mit einer Erinnung bzw. einer Erfahrung mehr im Läufertagebuch nach Hause. Für alle, die es familiär mögen, ist der Jakobuslauf zu empfehlen.

 

Text/Bild: Sabine Eckel


 

Finde uns auf Facebook!