• 130811_Ringelnatzlauf1.jpg
  • 130420_DHM-Witten.jpg
  • 151011_Budapest_5.JPG
  • 150426_Darss_2.JPG
  • 160215_Rabenberg_1.JPG
  • 160813_Mauerweg12.JPG
  • 150922_Karlsruhe_1.JPG
  • 5_04_2014_brunnenlauf_1.jpg
  • 170121_Wintermarathon1.JPG
  • 170506_Finnelauf5.JPG
  • Logo_berichte.jpg
  • 150329_Prawar_neu_7.jpg
  • 131020_Amsterdam_1.JPG
  • 130324_Dresden_5.jpg
  • 150531_Heimattour_1.JPG
  • 140518_Frauenlauf_2.jpg
  • 170318_MTL_6.JPG
  • 130324_Dresden_7.jpg
  • 111004_Stadtwerkelauf_2.jpg
  • 151011_Budapest_8.JPG
  • 12102013_Weimar_stadtlauf_1.jpg
  • 130324_Dresden_2.jpg
  • 151004_Petersberg4.JPG
  • 140517_Rennsteig_10.JPG
  • 130930_Spartathlon_3.JPG
  • 160501_Chemnitz_2.jpg
  • 150510_Frauenlauf_3.JPG
  • 141102_HallEAround_1.JPG
  • 140712_RunundBike_4.jpg
  • ONK-Projekt.jpg
  • 150509_Rennsteiglauf_7.JPG
  • 140913_Medoc_3.JPG
  • 2017_04_23_hh_marathon_2_b.jpg
  • 161009_Leipzig_4.JPG
  • 150725_Davos_wiesen-viadukt.JPG
  • 140517_Rennsteig_5.JPG
  • 130323_Lissabon_2.JPG
  • 170519_RSL_3.JPG
  • 140914_Bernau_1.JPG
  • 151025_Thale_2.JPG
  • 130612_Rennsteiglauf_5.JPG
  • 170528_Hengelo_2.JPG
  • 150531_Heimattour_7.JPG
  • 141102_HallEAround_9.JPG
  • 151011_Budapest_3.JPG
  • 141102_HallEAround_7.JPG
  • 131028_Halbstundenlauf_Auftakt.JPG
  • 151025_Thale_1.JPG
  • 12_01_21_wintermarathon_1.jpg
  • 160924_Karlsruhe_6.JPG

 

20.10.2013 - 16. Dresdner Morgenpost Marathon - Vergangenheit und Gegenwart - Dresden 2013

Während am letzten Wochenende vor den Toren Leipzigs die nachgestellte Völkerschlacht tobt, geht es im unweit gelegenen Dresden beschaulicher zu. Über 9000 Läufer/innen und zahllose Zuschauer bevölkern neben den sowieso vorhandenen Touristen die barocke Residenzstadtund sind auf den Spuren August dem Starken oder auch Canalettos am Elbufer und in der Innenstadt unterwegs.

Unsere LAVer nehmen Strecken zwischen 10 und 42 km in Angriff. Begleitet werden sie vom nicht enden wollenden Getrommel vieler Percussion-Bands an den unterschiedlichsten Stellen, sodass sie auch während kritischer Phasen des Laufes nie das Gefühl haben, allein zu sein. Für die Marathonies gibt es erstmals einen Besuch im Reich der kleinen Hufeisennase (irgendwie war die aber  gerade weg-ach so, darum ging ja der Streit unter anderem auch). Darüber hinaus folgt dann das oft bemühte Klischee: ,,Nur die Harten kommen....". Im Oktober ist der Große Garten mit seiner Laubfärbung auch wirklich besonders sehenswert. Über endlos lange Geraden zurück Richtung Innenstadt, da wirds dann langsam schwer. Norbert ist froh, in Thoralf einen Motivator und Rechner zu haben, der ihm das angestrebte Ziel kilometerweise vor Augen hält.Dann noch mal Elbufer. Für Nichtläufer ein malerischer Anblick, bei allen anderen wummern jetzt nicht nur die Trommeln vor der Semperoper über das gesamte Tal. Augustusbrücke- noch mal Kopfsteinpflaster !! Und dann ist es vollbracht. Geschafft! So wie bei allen LAVern, Zufriedenheit legt sich wie ein Balsam auf die müden Körper.

Norbert 2:59:15h 62./1.
Silvia 1:40:55h 52./13. (nach absolvierten Brocken-Marathon in der Vorwoche)
Kerstin 0:59:10h 463./38.
Ines 1:56:07h 277./36.

Beginnen kann man ein Wochenende in Dresden auch im Panometer (sehr empfehlenswert, nähere Infos bei www.asisi.de), zum Abschluss empfiehlt sich nach den Strapatzen ein weiteres Dresdener Original - die Eierschecke.

Dresden, wir kommen wieder!

Text/Bild: Thoralf Scholz


 

Finde uns auf Facebook!