• 140914_Bernau_3.JPG
  • 140913_Medoc_2.jpg
  • 140823_Schiller_5.JPG
  • 150509_Rennsteiglauf_9.JPG
  • 140712_RunundBike_2.jpg
  • 150725_Davos_wiesen-viadukt.JPG
  • 141129_Freiberg_1.jpg
  • 130714_Jakobuslauf4.JPG
  • 150814_Mauerweg_11.JPG
  • 130306_HSL_4.JPG
  • 18_03_2010_greiz_1.jpg
  • 150814_Mauerweg_13.JPG
  • 151011_Budapest_3.JPG
  • 160821_Halletriathlon_2.JPG
  • 140305_HSL_1.JPG
  • 160813_Mauerweg3.JPG
  • 131002_Spartathlon_Marathon_3.JPG
  • 141012_Sofia_1_4.JPG
  • 2017_04_08_39_Kyffhuser_Berglauf_3.jpg
  • 150726_Leipzig-Tria_6.JPG
  • 140913_Medoc_3.JPG
  • 131020_7.JPG
  • 140427_Darss_6.JPG
  • 170508_Goitzsche5.jpg
  • 12_02_23_thermenmarathon_1.jpg
  • 130612_Rennsteiglauf_7.JPG
  • 170401_Neuseen_2.JPG
  • 150321_Schneeglocke_4.JPG
  • 150712_Zittau_2.JPG
  • 170401_Neuseen_3.JPG
  • 151101_HallEAround_7.jpg
  • 140216_Barca_1.JPG
  • 2014_05_11_neuseen_classics.jpg
  • 150829_Schillerlauf_2.jpg
  • 151003_WSL_2.JPG
  • 150926_Cross_3.jpg
  • 150814_Mauerweg_3.JPG
  • 151003_WSL_1.JPG
  • 150814_Mauerweg_12.JPG
  • 160711_Saaleschwimmen_1.jpg
  • 160215_Rabenberg_1.JPG
  • 160813_Mauerweg2.JPG
  • 2017_03_06_mazdalauf_eilenburg_2.jpg
  • 081108_Cross_2.jpg
  • 150509_Rennsteiglauf_7.JPG
  • 080429_Stundenlauf_1.jpg
  • 150516_Frauenlauf_1.jpg
  • 170301_HSL4.JPG
  • 110927_Karlsruhe_1.JPG
  • 161113_Athen_3.JPG

02.03.2014 - 18. Mazdalauf in Eilenburg - 2000 Beine folgten dem Ruf zum Frühjahrsaufgalopp

Ein Bus voller LAVler und "Gast" Fabian Borggrefe machte sich mit jeder Menge ambitionierter Ziele im Gepäck heute auf den Weg nach Eilenburg zum 18. Mazdalauf. Der schnelle Rundkurs durch die Altstadt Eilenburgs eignet sich hervorragend für den Saisonstart und als Test, was nach dem Winter schon oder noch so an Form vorhanden ist. Diese Gelegenheit und sicherlich auch das - jedenfalls aus Läufersicht -  einfach traumhafte Wetter lockte heute 1000 Läufer/innen und Walker/innen an den Start der verschiedenen Wettbewerbe. So konnte man wählen zwischen einem Staffellauf, dem Frühstückslauf, der 5 km-Strecke, dem Bambinilauf oder dem 10 km-Hauptlauf. 

Wir - also Thomas, Holger, Klaus, Samuel und Sabine - entschieden uns für den 10km-Lauf - das hieß also 5 Mal die Altstadtrunde absolvieren. Nach der erfolgreichen Parkplatzsuche und Aufwärmphase war es dann soweit - bei Sonne und 9°C standen wir 11:45 Uhr an der Startlinie. Der Start verzögerte sich dann etwas, weil eines der aufblasbaren  Start/ Zielbanner auf die Straße knickte und zunächst schnell abgebaut werden musste, aber nur wenige Minuten später ertönte der Startschuss. Wir konnten alle aus den ersten Reihen starten und kamen so sehr gut ins Rennen. Auch ein Sturz einiger Läufer auf den ersten Metern konnte uns nicht mehr aufhalten. Zahlreiche Zuschauer, Musik und auf den Millimeter genau angebrachte Kilometermarken begleiteten uns auf der Strecke. Unsere Ergebnisse waren dann schließlich geprägt von einem Wechselbad der Gefühle - von himmelhochjauchzend bis zu Tode betrübt war alles dabei. Thomas hatte sich Bestzeit vorgenommen und erreichte diese auch mit hervorragenden 36:56 Minuten. Holger lief mal ohne Messer zwischen den Zähnen - schließlich stand heute noch eine 90 - minütige Trainingseinheit mit Andy auf dem Plan - und war mit seinen 37:28 Minuten und Platz 3 in der AK M45 durchaus zufrieden. Klaus wollte mal schauen, was so geht und strebte eine 42er Zeit an. Er erreichte das Ziel schließlich in 43:14 Minuten und war mit diesem Ergebnis trotzdem sehr zufrieden. Samuel musste den Lauf leider verletzungsbedingt abbrechen. Auch Sabine hatte sich heute Bestzeit vorgenommen - eine 48er Zeit sollte es werden. Nach Aussage ihres Trainers und aufgrund ihrer aktuellen Trainingszeiten ein durchaus realistisches Ziel. Leider kam dann alles anders. Die Uhr stoppte bei 49:19 Minuten und auch der 1. Platz in der AK W35 konnte Sabine über das für sie enttäuschende Ergebnis nicht hinwegtrösten. Aber wie heißt es immer so schön - nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf....

Am Ende soll es aber nicht unerwähnt bleiben, dass der 18. Mazdalauf mal wieder eine gelungene und gut organisierte Veranstaltung war. Die reibungslose Startnummernausgabe, die exakt vermessene Strecke, die Getränkeversorgung, die vorhandenen Duschen und Toiletten und der Bratwurststand ließen keine Wünsche offen und machten den Lauf zu einer absolut runden Sache. 

Eilenburg - wir kommen wieder!

Unser "Mitfahrer" Fabian Borggrefe erreichte heute übrigens mit seiner Zielzeit von starken 31:31 Minuten Platz 3 in der Gesamtwertung!

Text: Sabine Eckel      Bild: Klaus Bentele


 

Finde uns auf Facebook!