• 150301_Mazdalauf1.JPG
  • 150419_Linz_1.JPG
  • 161113_Athen_10.JPG
  • 150814_Mauerweg_7.JPG
  • 14_06_2013_tag_6.jpg
  • 160619_Neunseenclassic_4.jpg
  • 130306_HSL_7.JPG
  • 151121_Trainingslauf_Leipzig.JPG
  • 150919_Sandersdorf_2.JPG
  • 150912_Bernau_4.JPG
  • 151101_HallEAround_4.jpg
  • 080624_Stundenlauf_4.jpg
  • 170319_Lissabon_7.JPG
  • 2017_03_06_mazdalauf_eilenburg_2.jpg
  • 150829_Schillerlauf_3.jpg
  • 130612_Tag5.jpg
  • thomas.jpeg
  • 150814_Mauerweg_10.JPG
  • 130504_Helsinki_3.JPG
  • 140517_Rennsteig_8.JPG
  • 150329_Prawar_9.JPG
  • 160903_Nachtlauf_2.jpg
  • 110115_Wintermarathon_1.jpg
  • 160515_BIG25_2.jpg
  • 141012_Sofia_1_3.JPG
  • 151101_HallEAround_10.jpg
  • 170301_HSL1.JPG
  • 150814_Mauerweg_1.JPG
  • 140216_Barca_4.JPG
  • 150531_Heimattour_8.JPG
  • 110814_Scuol_2.jpg
  • 140510_Avon_2.jpg
  • 130928_Cross-deluxe.JPG
  • 150501_HallEARound_6.JPG
  • 160501_HallEAround_8.JPG
  • 130908_Sommerabendlauf.jpg
  • 170519_RSL_6.JPG
  • 160911_Bernau_2.JPG
  • 160711_Saaleschwimmen_1.jpg
  • 12_01_21_wintermarathon_3.jpg
  • 130224_Hallen_DM_2.JPG
  • 140518_Frauenlauf_3.jpg
  • 110214_Hallen-DM_2.jpg
  • 160410_Wien_2.jpg
  • 150809_Panoramatour_5.jpg
  • 150829_Schillerlauf_10.jpg
  • 150926_Cross_6.jpg
  • 130421_Leipzig_4.JPG
  • 080429_Stundenlauf_1.jpg
  • 080624_Stundenlauf_3.jpg

02.04.2016 - 8. Lauf „Rund um das Schaubergwerk Röhrigschacht“ - Lieblingslaufpotential

Auch in diesem Jahr machte sich eine kleine Delegation, nämlich ich, vom LAV-Halensia, auf zum Waldbad nach Grillenberg. Dort war Treffpunkt, Startnummernausgabe und Start für diverse Läufe. Es sollte meine 4. Teilnahme werden. Dieser Lauf mausert sich bald zu einem meiner Lieblingsläufe.

Insgesamt gabt es sieben verschiedene Strecken. Die kürzeste Strecke war ein 600m Lauf – „Bambinisauser“ genannt.  Die längste Strecke, und somit mein Lauf, war die „Steigerschleife“ mit 14,7 km. Leider waren kaum Läufer aus dem halleschen Raum am Start. Nur ein Dauerbrenner wollte auch, wie im letzten Jahr, den langen Crosslauf bewältigen, nämlich Walter Matthes. Diese Strecke ist wirklich sehr anspruchsvoll!

Mit meinen Unterlagen bekam ich auch in diesem Jahr ein Funktionshirt mit dem Aufdruck „Steigerschleife“ und meinem Vornamen darauf.

Das Laufwetter war fast ideal, trocken aber kühl. Ich sortierte mich am Start mit vorne ein, weil anders als bei anderen Läufen die meisten sich eher hinten orientierten. Der Startschuss war vollzogen und das Feld begabt sich auf die 14,7 km lange Strecke. Leider ging ich den ersten Berg etwas zu euphorisch an, was ich schnell zu spüren bekam. Jetzt hieß es in den Lauf rein zu kommen. Meiner Meinung war ich gut trainiert und ich hatte auch keine brauchbare Ausrede auf Lager, jetzt einzuknicken. Nach Kilometer 4 war es dann soweit, ich hatte mein Tempo und meine Form wiedergefunden und fühlte mich besser. Ein kleines Highlight dieses Laufes ist ein Sprung über ein „Arschleder“ am Schacht. Auch wenn der Regen der letzten Tage und die Läufer vor mir den Waldboden sehr aufgeweicht haben hielt ich mein Tempo und peilte weiter eine neue Bestzeit an. Das Feld hatte sich so weit auseinander gezogen, dass ich die meiste Zeit alleine laufen musste. Gut an dieser „Steigerschleife“ ist, dass die letzten 4 km fast ausschließlich abwärts gehen. So kann man nochmal gut Tempo machen.Nach vorne konnte ich keinen Platz mehr gut machen und nach hinten konnte ich nix mehr verlieren, trotzdem gab ich am letzten Abstieg nochmals alles, lief über die Straße Richtung Waldbad ins Ziel und bekam sofort einen Ausdruck mit Zielzeit und Platzierung.

Insgesamt war ich 13ter und 1. meiner AK, was mich sehr erfreute. Die Zeit ist auch eine neue Bestzeit für mich, aber bei 1:09:06h wäre ich gern unter 1.09h geblieben. Im nächsten Jahr ein neuer Versuch. Danach noch ein wenig auslaufen und ab unter die Dusche.

Auch wie beim Haideburger Waldlauf gab es einen fantastischen Kuchenbasar und reichlich Grillgut. Besser geht es nicht. Für mich war dies wieder eine sehr gelungene Veranstaltung.

Walter Matthes war wieder ganz oben auf dem Podest und hatte eine Zeit um 1:37h. Dem gebührt mein größter Respekt.

Text: Jan Oestreicher

Bild: Manuela Wienck


 

Finde uns auf Facebook!