• 150510_Frauenlauf_1.JPG
  • 170401_Neuseen_4.JPG
  • 150426_5.JPG
  • 130324_Dresden_6.jpg
  • 160619_Neunseenclassic_2.jpg
  • 081025_Glauchau.jpg
  • 150912_Bernau_2.JPG
  • 160319_Mhltallauf3.JPG
  • 130612_Rennsteiglauf_3.JPG
  • 140305_HSL_1.JPG
  • 140621_Seenlauf_1.jpg
  • 130121_Rotfuchsjagd_2.JPG
  • 130922_Karlsruhe_1.jpg
  • 170319_Lissabon_6.JPG
  • 160911_Bernau_7.JPG
  • 161218_Minitrail_7.JPG
  • 140601_Glitztallauf_1.JPG
  • 151003_WSL_1.JPG
  • 110319_Eisenberg.jpg
  • 14_02_2010_30_fuchsberglauf_1(1).jpg
  • 130926_nemea.jpg
  • 150919_Sandersdorf_3.JPG
  • 19102013_KBL_1.jpg
  • 12_06_03_hopfengartenlauf_1.jpg
  • 130324_Dresden_2.jpg
  • 160904_Achensee_3.JPG
  • 140810_Panoramatour_3.JPG
  • 130323_Schnellglocke_1.jpg
  • 131002_Spartathlon_Frohnau.jpg
  • ONK-Route.jpg
  • 150426_Darss_6.JPG
  • 130908_Bernau_3.jpg
  • 140216_Barca_7.JPG
  • 080914_Turm_3.jpg
  • 160924_Karlsruhe_1.jpg
  • 2014_05_11_neuseen_classics.jpg
  • 130208_Adreika_Serie.png
  • 160430_Finnelauf_2.JPG
  • 140810_Monschau-Marathon.jpg
  • 12_03_07_mazdalauf_2.jpg
  • 080719_Mondsee.jpg
  • 150829_Schillerlauf_4.jpg
  • 2014_12_14_LAV_Heimattour_2.jpg
  • 080423_Brunnenlauf_1_1.jpg
  • 160515_Riga_3.JPG
  • 130706_Unsere_Teams.JPG
  • 170318_MTL_10.JPG
  • 141019_Magdeburg_1.jpg
  • 140621_Seenlauf_2.jpg
  • 170508_Goitzsche2.JPG

24.04.2016 - 28. Würzburger Residenzlauf - Und wieder ist ein Jahr vergangen…unser geliebtes Würzburg „hat gerufen“

Wir, das sind Uwe, Patrick und Gabi Kelling, haben nun bereits zum dritten Mal „das Vorhaben Residenzlauf Würzburg“ in die Wirklichkeit umgesetzt. Die Stadt haben wir echt liebgewonnen. Durch den Trainingsrückstand (Fußverletzung bei Gabi) war uns von Anfang klar, dass eine 5 km-Zeit unter 20 Minuten bei Gabi nicht realistisch erscheint, aber die Zeit aus dem Jahr 2014 sollte angestrebt werden (unter 21 Minuten).

Das Wetter meinte es in diesem Jahr jedoch nicht so gut mit uns. Es war kalt (7 Grad) und der April zeigte sich, nach dem Motto „April, April, der weiß nicht, was er will“, von seiner „finstersten Seite“.

Beim Einlaufen wurde der Himmel schwarz und es hagelte, regnete und stürmte. Nun gut, dann waren wir halt schon mal nass.

Das Starterfeld des 5 km-Laufes setzte sich aus 328 Frauen und 331 Männern zusammen. Uwe und ich reihten uns in die 2. Reihe vorn mit ein. Pünktlich 13:10 Uhr fiel der Startschuss und das Feld setzte sich schnell in Bewegung. Die Strecke war nass vom Schauer und ließ sich nicht besonders gut laufen. Gabi versuchte am Anfang erfolglos den Pfützen auszuweichen. Uwe gab liebenswerterweise das Tempo für Gabi vor. Naja, der erste Kilometer war ein bisschen zu schnell, aber nun pegelte sich die Zeit ein. Uwe nahm immer mal die Geschwindigkeit raus, da Gabi teilweise zu tun hatte bei ihm dran zu bleiben. Da fehlte doch die Tempohärte bei Gabi. Bereits bei Kilometer 2 rief Patrick aus den Zuschauerreihen zu: „Du bist 5. Frau, super, locker bleiben und weiter so“. Das mit dem „locker bleiben“ ließ sich schwierig umsetzten, denn es war ja doch recht anstrengend. Die Platzierung konnten wir auch bis zum Schluss halten. Das Ziel in Sicht und nun noch einmal alle verbliebenen Kräfte freisetzen, war das Motto. Die Zeit blieb bei 20:45 Minuten stehen. Das war auf die Sekunde genau die gleiche Zeit wie im Jahr 2014.

Na, wie haben wir das wieder hinbekommen?

Text/Bild: Gabi Kelling


 

Finde uns auf Facebook!