• Slidebild-Startseite-allgemein.jpg
  • Banner_Homepage.JPG

 

04.08.2019 – 10. Lieskauer Hasenjagd

Im Gegensatz zum politischen ist das läuferische Sommerloch eine traurige Angelegenheit. Traditionell erhellt mit dem Lieskauer Volkslauf ein erster Lichtblick den viel zu heißen und schönen Sommer. Die Hasenjagd im Saalekreis leitet die herbstliche Hatz auf neue Bestzeiten ein. Doch kennt jeder Läufer – so viel sei vorab verraten – die alte Weisheit: Eine Wildsau fängt keine Hasen.

Weiterlesen...

 

02.08.2019 - 39. Sommerabendlauf am Auensee (Leipzig)

Egal wo der Starter seine Waffe gen Himmel richtet, es findet sich an Startlinie immer mindestens ein anderer Athlet im „senfgelben“ Trikot. Das galt auch für den an dieser Stelle sehr zu empfehlenden Sommerabendlauf, der stark besetzten Leipziger Stadtrangliste (www.stadtrangliste-leipzig.de).

Der Lauf führt auf einem 10km-Kurs um den bekannten Auensee in Leipzig-Wahren. Hier hatte ich mich mit dem langjährigem Vereinsmitglied und Wahl-Leipziger Jan verabredet, um den 20-km-Hauptlauf (Jan) und den 10-km-Nebenlauf (Herbert, Erik) zu absolvieren. Wir liefen uns gemeinsamen warm und erkundeten die ersten Wettkampfkilometer. Danach verteilten wir uns entsprechend der persönlichen Zielstellung (Erik: tiefe 38; Jan: 5:00er Schnitt) im Startfeld.

[Abb. 1: Die sich bildende Führungsgruppe nach der ersten Kurve]

Weiterlesen...

 

18.08.2019 - 19. Paris-Brest-Paris - Die Vorgeschichte

Es ist der 28.01.2019 00:01 Uhr – Klaus und ich sind per Standleitung miteinander verbunden und wir versuchen uns Schritt für Schritt bei einem total überlasteten Server durch die Anmeldeseite des „Audax Club Parisien“ zu kämpfen. 00:15 Uhr dringen schließlich unsere Jubeltöne durch die Telefonleitung – wir haben es geschafft – wir sind vorregistriert für Paris – Brest – Paris – für den berühmtesten Fahrradmarathon der Welt! Die 19. Ausgabe von Paris-Brest-Paris startet am 18. August 2019 in Rambouillet. Mit mehr als 6.000 Teilnehmern werden wir versuchen, die 1.200 km lange Strecke innerhalb von 90 Stunden zu schaffen. Wir sind so aufgeregt als würde es schon morgen losgehen – ich bekomme diese Nacht kaum ein Auge zu! In Gedanken lasse ich die vergangenen Wochen und Monate noch einmal Revue passieren…..

2.1.2018 – Klaus und ich stimmen gerade unseren Trainingsplan für die Teilnahme am Velothon in Berlin ab – da schreibt er mir so ganz nebenbei, dass er im April gerne einen 200km Radmarathon fahren möchte. Meine Reaktion: „Warum das denn!?“ Als Antwort bekomme ich den Link für die ARA Deutschland Startseite. Auf diese war Klaus über die Feiertage gestolpert und hat sich – seine Worte – „ein bisschen verliebt“. Die Idee war nun, 2018 eine komplette Brevetserie zu fahren – also 200 – 300 – 400 und 600km am Stück radeln – als Krönung den Titel Super Randonneur 2018 absahnen und bei Gefallen „Paris – Brest – Paris“ in 2019 fahren. Ich dachte nur – verrückt! Anstatt es dabei zu belassen, fragte ich Klaus, ob er mich mitnehmen würde – die ersten 2 Brevets würde ich noch wagen – über alles andere müsse man dann nochmal reden. Damit stand auch schon unsere Verabredung und die Anmeldungen für den 14. und 28.04. wurden umgehend erledigt. In den nächsten Tagen begann ich erst einmal zu lesen und youtube zu durchforsten, was es mit dieser Randonneursbewegung auf sich hat.

Randonneure sind ganz einfach übersetzt Radwanderer. Die französische Wortwahl deutet den Ursprung an. Entstanden ist diese besondere Art des Radfahrens an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert als das Fahrrad Massenverkehrsmittel und für breite Bevölkerungsschichten erschwinglich wurde. Zu der Zeit war es nicht unüblich, im Sommer mit dem Fahrrad von Paris zur Kanalküste, zum Atlantik oder in den Süden zu fahren. Zu dieser Zeit begann man in Frankreich, auch Radrennen über lange Distanzen auszurichten. Das älteste Radrennen ist nicht, wie häufig angenommen, die Tour de France, sondern Paris–Brest–Paris (ca. 1200 km). Heutzutage wird Paris-Brest-Paris alle vier Jahre – allerdings ohne den Charakter eines Rennens – ausgetragen. Und wir würden dabei sein!

Weiterlesen...

Weitere Laufberichte unserer Mitglieder findet ihr hier!

 

Wir wünschen weiterhin viel Spaß

auf der Internetseite des LAV Halensia e.V.!