• 080831_Human.jpg
  • 170318_MTL_1.JPG
  • 160410_Einetallauf_1.JPG
  • 130811_Ringelnatzlauf2.jpg
  • 130323_Lissabon_5.JPG
  • 160501_HallEAround_8.JPG
  • 150419_Linz_7.JPG
  • 160410_Wien_5(2).jpg
  • 160529_IGA-Lauf_3.jpg
  • 2017_03_26_muldetaler_staedtelauf_01_b.jpg
  • 130126_Hallen_LM_5.jpg
  • 170415_Osterlauf_3.JPG
  • 130126_Hallen_LM_6.jpg
  • 160515_Riga_3.JPG
  • 160611_Stoneman_9.jpg
  • 130728_Frankenwaldlauf.JPG
  • 130421_Leipzig_4.JPG
  • 131020_6.JPG
  • 150829_Schillerlauf_1.jpg
  • 140322_Mhltallauf_2.JPG
  • 150926_Cross_1.jpg
  • 151011_Budapest_8.JPG
  • 151025_Herbstlauf.jpg
  • 150829_DM_2.jpg
  • 160515_Riga_5.JPG
  • 130112_HLM_3.jpg
  • 161113_Athen_1.JPG
  • 140913_Medoc_3.JPG
  • 140627_Sonnwendlauf_1.JPG
  • 170319_Lissabon_5.JPG
  • 150809_Panoramatour_4.jpg
  • 150329_Prawar_neu_7.jpg
  • 141109_Rursee_1.JPG
  • 150814_Mauerweg_5.JPG
  • 141005_Ktten_3.JPG
  • 12_06_16_himmelswegelauf_2.jpg
  • 130126_Offene_LM_4.jpg
  • 140913_Medoc_1.JPG
  • 150521_Rennsteiglauf_8.JPG
  • 131020_7.JPG
  • 150726_Leipzig-Tria_5.JPG
  • 150814_Mauerweg_15.JPG
  • 130421_Leipzig_2.JPG
  • 140517_Rennsteig_21.JPG
  • 12_03_07_mazdalauf_3.jpg
  • 140601_Laufzehnkampf_2.JPG
  • 170528_Hengelo_2.JPG
  • 130316_Muehltal_3.JPG
  • 150919_Sandersdorf_2.JPG
  • 160501_HallEAround_3.JPG

07.07.2019 - 39. VR-Bank-Lauf „Rund um die Veste Coburg“

Ein wahrer Traditionslauf  - fand er doch am 07.07.2019 – bereits zum 39.Mal in der mittelalterlichen Stadt Coburg mit seiner beeindruckenden Burganlage statt.

Von über 10.000 Läuferinnen und Läufern als einer der schönsten Läufe Deutschlands prämiert, ließen es sich Patrick und Uwe Kelling sowie Lothar Rochau nicht entgehen, die Prüfung persönlich vorzunehmen.

Da Patrick seit einiger Zeit in Coburg wohnt und arbeitet, konnten wir zudem gemeinsam mit Gabi Kelling und Iris Rochau ein paar Stunden in dieser geschichtsträchtigen unterfränkischen Stadt verbringen.

835 kleinere und größere Läuferinnen und Läufer nahmen die Herausforderung am Sonntagmorgen  an. Allein am amtlich vermessenen Hauptlauf über 10 km waren 680 Enthusiasten dabei.

Pünktlich um 9.00 Uhr startete der Oberbürgermeister bei idealen Laufwetter, so hatte es doch kurz vorher angefangen leicht zu nieseln und schon ging die Post ab. In der Ausschreibung wurde zwar darauf hingewiesen, dass die ersten 3 km (150 HM) durch den Hofgarten hinauf zur Veste alles andere als ein Spaziergang würde, doch der Praxistest folgt immer eigenen Gesetzen. Am Abend zuvor hatten wir noch ordentlich Kohlenhydrate mit Nudel und Lachs bei Patrick genossen, galt es nun die 3 km Anstieg zu bewältigen. Das gelang uns dreien ganz gut mit Zeiten zwischen 5 und 6 Minuten pro Kilometer und der Hoffnung, dass es auf der zweiten Hälfte größtenteils bergab ging. Aber wie lautet die alte Läuferweisheit so schön: Das was Du bergan verlierst, kannst Du bergab nicht wieder wettmachen.

Nach dieser Herausforderung passierten wir die Brandensteinebene um schließlich durch den Wald mit kleineren Auf-und Abstiegen das Stadion mit seinen kulinarischen Verlockungen zu erreichen. Patrick der seit kurzer Zeit wieder seine „alte Liebe“, das Laufen entdeckt hatte, lieferte eine gute Leistung ab und kam nach 47:26 min ins Ziel. Das bedeutete den 24. AK-Platz. Die Trauben hängen im Freistaat Bayern hoch.

Uwe Kelling wollte unter 49 Minuten bleiben und konnte mit einer Zeit von 48:22 min nicht nur sein Ziel erreichen, sondern auch zur großen Überraschung den 1. Platz in der starken AM 55 nach Sachsen-Anhalt holen.

Glückwunsch Uwe, das Triathlontraining zahlt sich aus.

Lothar Rochau hatte noch eine Rechnung mit den bayrischen Läufern in der AK 65 offen - auf Grund der Erfahrungen bei der WM in Malaga - und versuchte, von Anfang an Druck zu machen. Mit der Zeit von 45:56 min und dem AK-Sieg gelang das Unternehmen und wir freuten uns gemeinsam über die sehr schöne und würdevolle Siegerehrung für alle Klassen.

Überhaupt muss man sagen, dass die bayrische Läuferszene etwas sehr eigenes ist, was nicht nur an den vielfältigen Sponsoren und den großen Vereinen liegt.

Nächstes Jahr ist Jubiläum und wir sind wieder dabei – ein großes Dankeschön an die Veranstalter des TV 1848 Coburg.

Text/Bild: Lothar Rochau