• 160821_Halletriathlon_3.JPG
  • 131020_Amsterdam_1.JPG
  • 12_04_21_brunnenlauf_1.jpg
  • 170415_Osterlauf_2.JPG
  • 130908_Bernau_3.jpg
  • 150521_Rennsteiglauf_2.JPG
  • 160821_Halletriathlon_4.JPG
  • 150829_Schillerlauf_10.jpg
  • 150725_Hotel.JPG
  • 080624_Stundenlauf_4.jpg
  • 131020_4.JPG
  • 170318_MTL_7.JPG
  • 111004_Stadtwerkelauf_1.jpg
  • 161218_HSL.JPG
  • 151025_Thale_3.JPG
  • 140914_Bernau_2.JPG
  • 141012_Sofia_1_2.JPG
  • 141102_HallEAround_8.JPG
  • 150814_Mauerweg_9.JPG
  • 160529_IGA-Lauf_8.jpg
  • 170506_Finnelauf6.JPG
  • 150711_Saaleschwimmen_3.JPG
  • 160302_HSL_4.JPG
  • 160911_Bernau_4.JPG
  • 160116_Wintermarathon_1.JPG
  • 150501_HallEAround_16.JPG
  • 150922_Karlsruhe_2.JPG
  • 151011_Budapest_3.JPG
  • 12_03_2010_hstlf_1.jpg
  • 160529_IGA-Lauf_4.jpg
  • 150615_Himmelswegelauf_1.JPG
  • 140517_Rennsteig_23.JPG
  • 150809_Panoramatour_3.jpg
  • 150712_Zittau_1.JPG
  • 12_07_24_pulmaraton_1.jpg
  • 140517_Rennsteig_16.JPG
  • 081226_HSL_2.jpg
  • 150906_MDM_1.JPG
  • 140621_Goitzschepokal_2.JPG
  • 151011_Budapest_9.JPG
  • 170108_Oranienbaum_1.JPG
  • 10_04_2010_kyffkaeuserberglauf_1.jpg
  • 150829_Schillerlauf_4.jpg
  • 170318_MTL_9.JPG
  • 161231_Wien_3.JPG
  • 140427_Darss_4.JPG
  • 150919_Sandersdorf_5.JPG
  • 151011_Budapest_2.JPG
  • 140330_Berlin_1.JPG
  • 130121_Rotfuchsjagd_3.JPG

 

11.10.2020 – 1. LAV Brocken-Challenge – Ohne zu proben nach oben!

Der Brocken, mit 1.142m die höchste Erhebung Sachsen-Anhalts und das Ziel zahlreicher Touristen, die täglich per Schmalspurbahn, zu Fuß oder auch mit dem Rad (neuerdings meist elektromotorisiert) gen Gipfel strömen. Dieser zeigt sich den erschöpften Gipfelstürmern dann meist kalt, nebelverhangen und mit einer ordentlichen Portion Wind. Diese verlockenden Aussichten zogen am vergangenen Wochenende auch so einige LAVler in den Harz und an den Fuß des Berges.

Nicht nach gemütlicher Wanderung mit Brotzeit, Schierker Feuerstein und Co. stand den Protagonisten der Sinn, sondern knallharter Laufsport war gefragt. Ausgelobt war im Vorfeld eine vereinsinterne Brocken-Challenge! Der Autor hatte zudem ein gemeinsames Fass Bier für diejenigen in Aussicht gestellt, die seine persönliche Bestzeit von 57:31min für die 10,6km lange Strecke (rund 600Hm) auf der Brockenstraße von Schierke zum Gipfel unterbieten würden. Bei ungemütlichen 2°C und keinerlei Sonnenschein, standen also 10 Läuferinnen und Läufer am Start auf der Parkhausplattform in Schierke und schon ging die Post ab. Jede/r suchte schnell sein Tempo und übte sich darin, mit seinen Kräften zu haushalten und nicht zu überziehen! Das galt im Übrigen auch für drei Radbegleiter, die das Ganze auf zwei Rädern auf sich nahmen.

Schnell zog sich das Feld in die Länge und vor allem Jascha und Jakob ebneten den Anstieg mit Ihrem hohen Anfangstempo quasi ein. Bereits bei der ersten Zwischenzeit nach rund 5km lagen sie schon rund 7min unter dem „Streckenrekord“. Die Frage war also, ob sich die beiden nicht übernommen hatten und am Ende die Zeche zahlen müssten. Denn bekanntlich ist ja hinten die Ente fett. Doch weit gefehlt! Spätestens ab KM 6,5 und noch steilerem Profil war es selbst per Rad nicht mehr möglich, beiden noch halbwegs zu folgen. Unaufhörlich kämpften sie sich noch oben und ließen sich selbst von der Brockenbahn nur kurz stoppen. Nach unglaublichen 47:41min schlugen sie gemeinsam am Brockengipfelstein an und suchten sich sogleich ein windgeschütztes Fleckchen. Rund 5min erreichte dann auch der Autor per Rad den Gipfel und man wartete, ob der Temperaturen mehr oder weniger gemeinsam bei typischem Brockenwetter auf die weiteren Laufhelden/innen. So blieb auch Holger mit einer Zeit von 56:11min unter der alten Bestzeit. Nach und nach trudelten auch alle weiteren Teilnehmer/innen ein und warteten dabei mit beachtlichen Laufzeiten auf:

Jakob und Jascha 47:41 min
Holger 56:11 min
Denny 58:26 min
Nils 58:55 min
Uwe 59:19 min
Patricia und Marcus 62:48 min
Nadja 70:00 min
Jana 78:53 min

Die erreichten Laufzeiten gilt es erstmal zu schlagen.

Wer sich versuchen will, der nutzt einfach folgende Streckenskizze:

Was gibt es zu resümieren?

  • Es muss eine Folgeauflage geben, denn es hat riesigen Spaß gemacht!
  • Die Zeiten sind bestimmt noch nicht das Ende der Fahnenstange!
  • Große Steine, schwere Beine, Aussicht keine – Heinrich Heine

Text: Thomas Probst
Bild: Lutz Schendel, Nils Kirchhöfer, Thomas Probst