• 2017_04_23_hh_marathon_3_b.jpg
  • 131002_Spartathlon_Kladnow.jpg
  • 150926_Cross_5.jpg
  • 150711_Saaleschwimmen_4.JPG
  • 130413_100km_3.jpg
  • 160711_Saaleschwimmen_2.jpg
  • 130126_Offene_LM_4.jpg
  • 141003_WSL_3.JPG
  • 170121_Wintermarathon1.JPG
  • 130713_Saaleschwimmen.JPG
  • 170423_Eine_2.JPG
  • 080827_Cospuden_2.jpg
  • 150426_Darss_7.JPG
  • 13_10_2013_koelnmarathon_1.jpg
  • 12_06_16_himmelswegelauf_3.jpg
  • 080624_Stundenlauf_4.jpg
  • 141019_Magdeburg_1.jpg
  • 151105_Rossbach.JPG
  • 130421_Leipzig_1.JPG
  • 150904_Tria_3.JPG
  • 140823_Schiller_12.JPG
  • 140216_Barca_3.jpg
  • 150516_Frauenlauf_3.JPG
  • 140913_Medoc_3.JPG
  • 130612_Rennsteiglauf_3.JPG
  • 131002_Spartathlon_Marathon_3.JPG
  • 170521_Kopenhagen_4.JPG
  • 150922_Karlsruhe_1.JPG
  • 140501_Mauerweg_5.JPG
  • 160618_Himmelswegelauf_1.JPG
  • 161113_Athen_3.JPG
  • 150814_Mauerweg_14.JPG
  • 2017_03_06_mazdalauf_eilenburg_2.jpg
  • 151004_Petersberg1.JPG
  • 130609_Tag2.jpg
  • 130926_korinthos.jpg
  • 161113_Athen_10.JPG
  • 170205_Thermenmarathon_1.jpg
  • 141019_Magdeburg_3.jpg
  • 151011_Budapest_6.JPG
  • 150922_Kampfrichter_3.JPG
  • 150501_HallEAround_16.JPG
  • 131020_Amsterdam_2.JPG
  • 150509_Rennsteiglauf_9.JPG
  • 140427_Einetal_1.JPG
  • 141019_Dresden_4.JPG
  • 140427_Darss_2.JPG
  • 150809_Panoramatour_4.jpg
  • 130303_Mazdalauf_1.jpg
  • 150829_Schillerlauf_5.jpg

 

22/23.04.2022 - 17. Darß-Marathon – Halensianer/innen erringen 5 Altersklassensiege und einen starken Gesamtsieg über die 10 km durch Jascha Timm

Bei nicht gerade idealen Witterungsbedingungen machten sich 10 Mitglieder unseres Vereins gemeinsam mit ihren Partner/innen auf an die Ostsee. Getreu dem Motto: Schlechtes Wetter gibt es nicht, sondern nur schlechte Kleidung war die Stimmung von Anfang an sehr ausgeglichen in unserer LAV-Truppe.

In freudiger Erwartung auf die bevorstehenden Herausforderungen war der Gang zur Ostsee nicht nur „Pflicht“, sondern geradezu ein Stück Meditation.

So gestärkt gingen schon am Sonnabend die ersten vier Läufer/innen aus unserem Verein gemeinsam mit rund 270 Laufenthusiasten um 13:00 Uhr an den Start an der Darßer Arche in Wieck. Eine familiäre Stimmung mit einer großen Festwiese bildeten eine tolle Kulisse. Im Ziel herrschte dann ein buntes Treiben und alle Sportler/innen wurden im Zieleinlauf lautstark begrüßt.

Iris Rochau, Jascha Timm, Klaus-Peter Jahr und Enrico Heinrich machten über die 10 km den Anfang des Laufwochenendes. Hier muss die Leistung unseres „Jüngsten“ Jascha Timm besonders hervorgehoben werden. Von Anfang an lies Jascha keinen Zweifel aufkommen und lief der Konkurrenz schon auf den ersten Metern davon. Am Ende waren es fast 3 Minuten zum Zweitplatzieren und ein neuer Streckenrekord in 33:48min.

Herzlich Glückwunsch für diese Leistung – Jascha wir sind stolz auf Dich.

Auch unsere drei weiteren Teilnehmer/innen am 10km-Lauf vertraten unseren Verein im Norden der Republik würdig. Iris Rochau konnte ihre Altersklasse gewinnen und freute sich im Ziel auf ihre Medaille, die dieses Jahr aus Holz war. Mit 57:46min ließ Klaus-Peter Jahr die Konkurrenz in der M 70 stehen und war mehr als zufrieden mit seiner guten Leistung.

Den 4. AK-Sieg errang Enrico Heinrich mit 41:38min in der M50, was immerhin den 12 Gesamtplatz über 10 km bedeutete. Am Abend ließen wir uns in einem sehr guten Fischlokal verwöhnen mit einer außergewöhnlichen guten und sehr kommunikativen Bedienung.

Derart gestärkt gingen wir am Sonntag mit der immer wiederkehrenden Nervosität früh zu Tisch, da bereits um 9.00 Uhr unsere zwei Marathonläufer/in starteten. Neben dem doch recht nasskaltem Wetter am Sonntag machte auch die „steife Brise“ Christine Berger und Thomas Probst sehr zu schaffen.

Die ersten Kilometer von Wieck nach Prerow und die letzten Kilometer auf dem Deichweg von Born nach Wieck forderten von den Marathonis und den „Halben“ alles ab.

Christine Berger haderte zwar etwas mit ihrer Zeit, doch 4:19:04h sind eine starke Willensleistung und bedeuteten den 2. AK-Platz.

Thomas Probst konnte mit 3:55:19h den 4. AK-Platz nach dieser Schinderei in der M40 erkämpfen.

Glückwunsch zu diesen starken Ausdauerleistungen.

Eine Stunde später starteten die Halbmarathonis. Jörg Busse ein noch recht neues Mitglied in unseren Verein startend in der M50 lief mit einer Zeit von 1:45:03h auf den 14. Platz in der AK.

Eine akzeptable Leistung eingedenk der Tatsache, dass rund 750 Teilnehmer/innen diese Distanz absolvierten.

Jörg da geht noch was!

Rainer Saray wollte unbedingt die Halbmarathondistanz bewältigen, obwohl die Trainingsausfälle im Winterjahr enorm waren. Aber wer Reiner kennt, weiß, so schnell lässt er sich nicht entmutigen und umso höher ist seine Zeit von 2:03:05h und ein guter 5. AK-Platz in der M70 zu werten.

Dieter Bahn in Vorbereitung auf den Rennsteiglauf in 3 Wochen nahm den „Halben“ zur Formüberprüfung und lieferte ein solides Rennen ab.

Mit 1:48:08h war er auch am Ende sehr zufrieden und erkämpfte damit den AK-Sieg in der M 65.

Die Form braucht nun nur noch etwas Feinschliff und der Rennsteig kann kommen.

Lothar Rochau noch zehrend von seinem Sieg bei den Deutschen Meisterschaften im Marathonlauf in der AK 70, konnte fast ohne Druck laufen, zumal die Form zurzeit stimmt.

Mit der Zeit von 1:41:15h konnte die Altersklasse gewonnen werden und ein 61. Gesamtplatz war zufriedenstellend.

Fazit:

Es war ein sehr gelungenes besonderes Wochenende, was unser Gemeinschaftsgefühl im Verein gestärkt hat.

Ein großes Dankeschön an die rührigen Veranstalter und die vielen Ehrenamtlichen.

Natürlich ist es mir auch ein ganz großes Bedürfnis unseren Partner/innen für die Unterstützung und das große Verständnis für das doch manchmal recht verrücktes Hobby zu zollen.

Text: Lothar Rochau
Bild: Gisela Saray, Iris Rochau und Dieter Bahn und Jörg Busse.