• 130126_Offene_LM_1.jpg
  • 150501_HallEAround_14.JPG
  • 110214_Hallen-DM_3.jpg
  • 141003_Cross_1.JPG
  • 12_04_29_hhmarathon_1.jpg
  • 140621_Goitzschepokal_2.JPG
  • 160410_Wien_4.jpg
  • 150912_Bernau_5.JPG
  • 130421_Leipzig_5.JPG
  • 130324_Dresden_5.jpg
  • 160904_Achensee_1.JPG
  • 21032015_rotenburg.JPG
  • 140518_Frauenlauf_3.jpg
  • 12_05_25_muehlentaglauf_1.jpg
  • 081130_Freiberg.jpg
  • ONK-Route.jpg
  • 150510_Frauenlauf_2.JPG
  • 160911_Bernau_3.JPG
  • 130926_Spartathlon-Team.jpg
  • 131020_6.JPG
  • 150712_Zittau_2.JPG
  • 130504_Helsinki_1.jpg
  • 07_04_2013_HM_Berlin_1.jpg
  • 150814_Longjog_2.JPG
  • 160924_Karlsruhe_9.jpg
  • 131020_Dresden_3.JPG
  • 170519_RSL_7.JPG
  • 151101_HallEAround_8.jpg
  • 11_03_2010_malta(1).jpg
  • 131020_Magdeburg.JPG
  • 160924_Karlsruhe_2.jpg
  • 131020_Dresden_1.JPG
  • 130926_tegea.jpg
  • 130421_Leipzig_1.JPG
  • 170506_Finnelauf4.JPG
  • 2014_12_14_LAV_Heimattour_1.jpg
  • 150516_Frauenlauf_1.jpg
  • 140824_SR_Goitzsche.JPG
  • 13_01_06_oranienbaum_1.jpg
  • 150509_Rennsteiglauf_7.JPG
  • 150419_Linz_3.JPG
  • 151011_Budapest_2.JPG
  • 150329_Prawar_neu_4.jpg
  • 130714_Jakobuslauf1.JPG
  • 160924_Karlsruhe_1.jpg
  • 170319_Lissabon_13.JPG
  • 160611_Stoneman_2.jpg
  • 160924_Karlsruhe_3.jpg
  • 140627_Sonnwendlauf_2.JPG
  • 160611_Stoneman_5.jpg

08.10.2023 - 20. Mitteldeutscher Marathon – Mitglieder des LAV Halensia e.V. zeigen bei ihrem Heimatmarathon Flagge und beeindrucken durch viele gute Leistungen.

Zum 20. Mitteldeutschen Marathon in Halle (Saale) ließen es sich über 15% unserer Mitglieder nicht nehmen, aktiv dabei zu sein. Nachdem es coronabedingt in den letzten Jahren Einbrüche in den Teilnehmerzahlen gegeben hatte, konnte der Jubiläumslauf immerhin mit über 3.500 Läuferinnen und Läufern am 08. Oktober 2023 aufwarten.

Neben AOK-Schnupperlauf, Salzwirkerlauf und Walking wurde natürlich der namensgebende Marathon, ein Halbmarathon sowie der 10-km-Lauf angeboten.

Bei der Königsdisziplin Marathon hatten wir 3 Zugläufer und unser langjähriges Mitglied Harald Dümke mit dabei.

Bert-Morten Arnicke brachte die 3:30 h Läufer/innen mit 3:29:45h sehr souverän von Leipzig zum Marktplatz in Halle ins Ziel.

Thomas Probst lieferte in guten 3:44:45 einen starken Trainingslauf als Zugläufer mit 3:45h ab. Andreas Neubert war ebenfalls Zugläufer für 4:15 h und lief sichere 4:14.48 h. Auf den LAV Halensia ist eben Verlass.

Haraldkam nach 3:58:47 h und einen Podiumsplatz 3 in der AK 60 ins Ziel.

Herzlichen Glückwunsch allen Marathonis für die starke Willensleistung.

Große Teilnehmerfelder in den einzelnen Altersklassen gab es im Händellauf Halbmarathon.

Hier ist zuerst unser Leif Fricke zu nennen, der in guten 1:19:55h souverän die U23 gewann. Ich denke, hier ist in den kommenden Jahren noch einiges zu erwarten.Wie heißt doch so schön das deutsche Sprichwort: Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.

Auf einen guten Weg in Richtung Frankfurt/a.M. ist Martin Wohlgemuth, der in sehr guten 1:23:12h seine Altersklasse 50 gewinnen konnte.

Jörn Koch lief mit 1:33:44h in der AK 55 ein starkes Rennen und wurde mit Platz 3 belohnt.

Nicht ganz so gut lief es für Uwe Pantke, der mit einer Zerrung zu kämpfen hatte und immerhin noch 1:37:21h in der AK 55 lief. Ebenfalls in der AK 55 konnte Marcus Krüger mit 1:36:55h eine solide Leistung abliefern.

Eine tollen Alterklassensieg (AK 40) errang Susanne Lange mit schnellen 1:41:28h. Mit einer Zeit deutlich unter 2 Stunden konnte Jana Timm in der starken AK 50 bei den Frauen einen guten 4. Platz in 1:55:39h erkämpfen. Ebenfalls zeigte Sabine Hanke auf der Halbmarathondistanz Flagge und lief die Strecke durch Stadt und Dölauer Heide in 2:08:28h. Auch Ilka Grießer lieferte mit 2:12.07h ein tolles Halbmarathon-Debüt ab.

Stark besetzt war auch der 10-km-Stadtwerke-Lauf mit Mitgliedern aus unserem Verein.

Die stärkste Leistung aus unserem Verein lieferte Jascha Timm mit dem 5. Gesamtplatz in 33:26 min ab. Sein Studienkollege Nils Kirchhöfer belegte den 2. Gesamtplatz in sehr starken 32:21 min. Ich denke, hier ist bei beiden noch einiges drin. Vielleicht sollten sie sich mit einigen anderen starken Läufern aus Halle und Umgebung zu einer verbindlichen Trainingsgruppe zusammen tun.

Bei den Frauen konnte Dorit Prochnow am Ende einer sehr anstrengenden Laufsaison noch eine Bestzeit über den Klassiker für sich verbuchen. Dorit lief in der starken W 45 nicht nur auf den 3. Platz, sondern schaffte ihr bestes 10-km-Lauf Ergebnis in 46:25h.

Herzlichen Glückwunsch.

Mir hat es jedenfalls Spaß gemacht, weite Strecken mit einer so starken Frau zu laufen.

Unsere Waltraud Gebauer lief in ihrer AK auf einen hervorragenden 2. Platz in einer Zeit von 1:00:41h.

Lothar Rochau freute sich nach einer besonders harten Saison nochmals in diesem Jahr eine Zeit unter 46:00 min zu laufen.Mit 45:50 min gewann er seine AK 70.

Sehr glücklich und zufrieden war auch Frank Seifert, der mit einer Zeit von 49:47 seit langer Zeit endlich mal wieder die magische 50 min Grenze durchbrach. Tempotraining ist eben das Salz in der Suppe des Ausdauerläufers.

Herzlich Glückwunsch Frank und allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern am Jubiläumslauf.

Nach dem gegen 13:00 Uhr noch die Sonne bei ca. 16 Grad rauskam, konnte bei einer zügigen Siegerehrung und guten Gesprächen in der Laufszene eine gut organisierte Veranstaltung beendet werden.

Ein großes Dankeschön an den Veranstalter um das Team von André Cierpinski.

Ich denke dringender denn je brauchen wir jetzt die Tugenden der Läuferinnen und Läufer: Gemeinschaftssinn, Motivation und Ausdauer auf den Weg hin zu einer friedlicheren Welt.

Text/Bild: Lothar Rochau